Unsere Mission

Wir wirken als Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Kirche und Politik und entwickeln innovative Konzepte zur Wirtschafts- und Sozialpolitik und zur werteorientierten Führung. 

Wir zeigen erfolgreich, wie sich die Prämissen der Christlichen Gesellschaftslehre in konkrete Handlungsorientierung übersetzen lassen und bieten unmittelbare Hilfestellung für den betrieblichen Alltag. 

Unser Vorgehen

In unseren Arbeitskreisen auf der Bundesebene entstehen innovative Konzepte zur Wirtschafts- und Sozialpolitik sowie zur Unternehmensethik. Über ein breites Netzwerk werden diese inhaltlichen Impulse gezielt an Entscheidungsträger und Meinungsbildner in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kirche und Medien herangetragen.

Der BKU ist vor Ort in 32 Diözesangruppen aktiv. Sie bilden die Basis des Verbandes, dort finden viele Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten statt. 

Unsere Netzwerke

Der BKU ist Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK), im Internationalen Dachverband Christlicher Unternehmerverbände (UNIAPAC) und assoziiertes Mitglied der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA).

In den BKU-Töchtern ORDO SOCIALIS und AFOS-Stiftung setzen sich unsere Mitglieder weltweit für die Verbreitung der Katholischen Soziallehre und die Umsetzung unternehmerischer Entwicklungszusammenarbeit ein.

BKU im Gespräch

BKU trifft BDI: Der BKU Vorsitzende
Ulrich Hemel (r.) beim Katholikentag in Münster
mit BDI-Präsident Dieter Kempf.
Bund Katholischer Unternehmer e.V.
Georgstr. 18 // 50676 Köln

E-Mail: service@bku.de
Telefon : 02 21 / 272 37 - 0
Dresden Görlitz Leipzig Magdeburg Berlin/ Brandenburg Mecklenburg Vorpommern Hamburg Hannover/Hidesheim Passau Regensburg München Freiburg Stuttgart Saar/ Trier Kurpfalz Augsburg Eichstätt Würzburg Bamberg Aschaffenburg Rhein-Main Fulda Koblenz Aachen Düsseldorf Köln Bonn Ruhrgebiet Paderborn Münster Osnabrück Erfurt