Arbeitskreise

Die vom Bundesvorstand des BKU eingerichteten Arbeitskreise arbeiten an zentralen Inhalten des Verbandes. Sie nehmen aktuelle Zeitfragen in den Blick. Die Mitglieder der Arbeitskreise diskutieren innovative Konzepte zur Wirtschafts- und Sozialpolitik. So werden im Austausch mit Fachleuten Thesen entwickelt, Veranstaltungen organisiert und Positionen des Verbandes vorbereitet. 

AK Soziale Ordnung

Der Arbeitskreis befasst sich mit der Zukunftsfähigkeit der Sozialen Marktwirtschaft sowie mit sozial- und ordnungspolitischen Fragestellungen.

AK Digitalpolitik

Der Arbeitskreis setzt sich mit der Vielfalt der Fragen um Digitalisierung auseinander - unternehmerisch, ethisch, gesellschaftlich, sozial und politisch.

AK Steuerrecht

Der Arbeitskreis befasst sich mit der Weiterentwicklung des Steuerrechts.

AK Werteorientierte Führung

Der Arbeitskreises bündelt die Inhalte zum Themenkreis „Ethische Führung“ und entwickelt neue Veranstaltungsformate.

AK Kirchenfinanzen

Der Arbeitskreises widmen sich Themen aus dem Bereich der Kirchenfinanzen.

AK Christliche Spiritualität

Dieser Arbeitskreis begleitet die BKU-Mitglieder, die geistliche Dimension ihrer unternehmerischen Arbeit zu entdecken und eine entsprechende Orientierung zu finden.

AK International

Der Arbeitskreis entwirft Konzepte für eine Zusammenarbeit von Unternehmen über Grenzen hinweg und führt Veranstaltungen zur internationalen Vernetzung durch.

AK Nachfolge

Der Arbeitskreis „Nachfolge“ soll eine Situationsanalyse durchführen und die Problemfelder kompetent benennen, um praktische Hilfsangebote und politische Forderungen zu entwickeln.

Senat des BKU

Aufgabe des Senats ist es, Angebote für die Beheimatung langjähriger Mitglieder im Verband zu schaffen und den Vorstand zu beraten.

Junger BKU

Künftige Führungskräfte finden hier ein Netzwerk im Austausch mit erfahrenen Unternehmern und bringen sich mit ihren Ideen in den BKU ein.

Aktuelles

// Industriestandort Deutschland: Quo vadis? BKU-Abendgespräch mit Christian Rast

Im Rahmen des jüngsten BKU-Abendgesprächs diskutierte Christian Rast, Vorsitzender des Aufsichtsrats der KPMG AG, die Zukunft des Industriestandorts Deutschland. Es ging unter anderem um Deglobalisierung, Geopolitik, Technologie, Bürokratie und Migration. Die Moderation übernahm Daniel Trutwin, BKU-Bundesvorstandsmitglied.

// BKU auf dem Katholikentag: KI, Globalisierung, Meinungsforschung und die Diaspora

Auf dem Katholikentag 2024 in Erfurt war der Bund Katholischer Unternehmer (BKU) mit zwei Podien und einer Abendveranstaltung präsent. Die erste Podiumsdiskussion behandelte die Frage, ob Künstliche Intelligenz (KI) vom Menschen Moral lernen kann, während die zweite sich mit menschenwürdiger Globalisierung auseinandersetzte. Ein Highlight war der Empfang mit Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) bei INSA-CONSULERE.

MEHR MELDUNGEN


Bund Katholischer Unternehmer e.V.
Georgstr. 18 // 50676 Köln

E-Mail: service@bku.de
Telefon : 02 21 / 272 37 - 0
Dresden Görlitz Leipzig Magdeburg Berlin/ Brandenburg Mecklenburg Vorpommern Hamburg Hannover/Hidesheim Passau Regensburg München Freiburg Stuttgart Saar/ Trier Kurpfalz Augsburg Eichstätt Würzburg Bamberg Aschaffenburg Rhein-Main Fulda Koblenz Aachen Düsseldorf Köln Bonn Ruhrgebiet Paderborn Münster Osnabrück Erfurt