Aus christlicher Verantwortung

Der BKU will einen Beitrag zu einer menschenwürdigen Wirtschaft und Gesellschaftsordnung aus christlicher Verantwortung leisten. Angesichts der zahlreichen Umbrüche in Wirtschaft und Gesellschaft im Zeitalter der Globalisierung und der Informationstechnologie sind wir überzeugt, dass dieses Ziel unverändert weiter gilt.


BKU-Positionen

Unsere Positionen zu drängenden Fragen und Herausforderungen finden Sie zusammengefasst hier.

// Religionsausübung darf kein Wahlkampfthema sein

Bund Katholischer Unternehmer fordert eine faire politische Auseinandersetzung.

// Schulen und Kitas offenhalten

Kinder, Familien und Unternehmen brauchen verlässliche Bildung und Betreuungssituation. BKU unterstützt Kampagne der Katholische Elternschaft Deutschlands (KED).

// BKU: Visitation im Erzbistum Köln hilfreich

Der Bund Katholischer Unternehmer (BKU) begrüßt die Entscheidung von Papst Franziskus, eine apostolische Visitation der Erzdiözese Köln vorzunehmen.

// Kirche braucht Compliance-Richtlinien

BKU bietet Unterstützung bei der Umsetzung eines modernen Regelwerks an.

// BKU: Keine ausreichende Folgenabschätzung beim Impfstopp

Der Bund Katholischer Unternehmer (BKU) begrüßt die Entscheidung der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA), den AstraZeneca Impfstoff weiter als wirksam und sicher zu empfehlen. Der Verband kritisiert die Bundesregierung für den zwischenzeitlichen Impfstopp, der Vertrauen verspielt habe.

// Tarifvertrag in der Pflege

Der Versuch, einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag in der Pflege zu erwirken, wird entgegen zahlreicher öffentlicher Wortmeldungen der Wirklichkeit nicht gerecht.

// Die Parlamente sind gefordert

BKU fordert Generaldebatten zum Umgang mit der Pandemie und verbindliche Messgrößen auf dem Weg zurück zur Normalität

// Verantwortung übernehmen und Schuld eingestehen

Erklärung des Bundes Katholischer Unternehmer zur Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs in der Katholischen Kirche.

// BKU: Corona-Warn-App effektiver nutzen

Der Bund Katholischer Unternehmer (BKU) regt eine gesellschaftliche Debatte zur verpflichtenden Nutzung der Corona-Warn-App an.

// BKU: Corona-Maßnahmen müssen wirkungsvoll und verhältnismäßig sein

Der Bund Katholischer Unternehmer fordert, dass alle Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona Pandemie dem Grundsatz der maximalen Wirksamkeit folgen müssen. Maßnahmen, deren Wirkung unklar, wissenschaftlich unbewiesen oder sogar nachgewiesen ineffizient sind, sollten nicht ergriffen werden.

Aktuelles

// Video vom Webseminar „Führen durch Dienen“

Auf unserem BKU YouTube-Kanal ist jetzt online das Video zum Webseminar „Führen durch Dienen“ Dr. Hans-Jürgen Arens.

// Gespräche in Berlin

Der BKU Vorsitzende Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel (r.) war zum Wochenbeginn zu politischen Gesprächen in Berlin unterwegs. Gemeinsam mit Joachim Elsässer (l.), dem Vertreter von BKU/AFOS in Berlin für internationale Zusammenarbeit traf er sich mit dem Bundestagsabgeordneten Christian Hirte, der zugleich Vorsitzender des Kardinal-Höffner-Kreises ist.

MEHR MELDUNGEN


Bund Katholischer Unternehmer e.V.
Georgstr. 18 // 50676 Köln

E-Mail: service@bku.de
Telefon : 02 21 / 272 37 - 0
Dresden Görlitz Leipzig Magdeburg Berlin/ Brandenburg Mecklenburg Vorpommern Hamburg Hannover/Hidesheim Passau Regensburg München Freiburg Stuttgart Saar/ Trier Kurpfalz Augsburg Eichstätt Würzburg Bamberg Aschaffenburg Rhein-Main Fulda Koblenz Aachen Düsseldorf Köln Bonn Ruhrgebiet Paderborn Münster Osnabrück Erfurt