Sommerausflug der DG Rottenburg-Stuttgart

Der Sommerausflug der DG führte nach Bebenhausen, einem im Naturpark Schönbuch gelegenen Ortsteil Tübingens. Bebenhausen wird geprägt durch die 1000 Jahre alte Klosteranlage der Zisterzienser, die dann später von den württembergischen Königen in Besitz genommen wurde.

Bebenhausen ist zu jeder Jahreszeit unbedingt sehenswert und erfreulicherweise trotz des in Deutschland herausragenden Ortsbildes nicht überlaufen.

Inspirierender Rahmen

Der Genius Loci bot dann auch den inspirierenden Rahmen für die Informationen zu synodalem Weg und Maria 2.0 durch Lydia Prakash, Diözesan Beirätin und Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel, unseren „CEO“. Zwei Botschaften seien herausgegriffen:

Prof. Hemel stellte den synodalen Weg in den Zusammenhang der Weltkirche und sah den deutschen Weg auch als Teil einer größeren Bewegung in der Weltkirche. Mit Blick auf das Apostelkonzil zeigte er auf, dass der Streit um den richtigen Weg Tradition in der Kirche hat, ausgehalten werden und weiterführen kann.

Lydia Prakash wies darauf hin, dass trotz langsam mahlender Bürokratie doch einiges in Bewegung kommt und man sich einfach trauen sollte: Nicht immer auf „Oben“ warten. Und sie legte uns ein Buch der Künstlerin und TheologinMaria Viktoria Heinrich ans Herz: „Oh Gott, diese Frauen“ aus dem Echter Verlag mit 67 Frauenbildern aus der Bibel.

Aktuelles

// Industriestandort Deutschland: Quo vadis? BKU-Abendgespräch mit Christian Rast

Im Rahmen des jüngsten BKU-Abendgesprächs diskutierte Christian Rast, Vorsitzender des Aufsichtsrats der KPMG AG, die Zukunft des Industriestandorts Deutschland. Es ging unter anderem um Deglobalisierung, Geopolitik, Technologie, Bürokratie und Migration. Die Moderation übernahm Daniel Trutwin, BKU-Bundesvorstandsmitglied.

// BKU auf dem Katholikentag: KI, Globalisierung, Meinungsforschung und die Diaspora

Auf dem Katholikentag 2024 in Erfurt war der Bund Katholischer Unternehmer (BKU) mit zwei Podien und einer Abendveranstaltung präsent. Die erste Podiumsdiskussion behandelte die Frage, ob Künstliche Intelligenz (KI) vom Menschen Moral lernen kann, während die zweite sich mit menschenwürdiger Globalisierung auseinandersetzte. Ein Highlight war der Empfang mit Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) bei INSA-CONSULERE.

MEHR MELDUNGEN


Bund Katholischer Unternehmer e.V.
Georgstr. 18 // 50676 Köln

E-Mail: service@bku.de
Telefon : 02 21 / 272 37 - 0
Dresden Görlitz Leipzig Magdeburg Berlin/ Brandenburg Mecklenburg Vorpommern Hamburg Hannover/Hidesheim Passau Regensburg München Freiburg Stuttgart Saar/ Trier Kurpfalz Augsburg Eichstätt Würzburg Bamberg Aschaffenburg Rhein-Main Fulda Koblenz Aachen Düsseldorf Köln Bonn Ruhrgebiet Paderborn Münster Osnabrück Erfurt