Trauer um Prof. Dr. Winfried Pinger

Der am 15. Mai 1932 in Lindlar geborene Jurist war seit ihrer Gründung im Jahre 2003 bis zum Jahre 2016 Vorstandsvorsitzender der BKU-nahen AFOS-Stiftung. Diese Tätigkeit war Ausdruck seines entwicklungspolitischen Engagements, das er schon in seiner Zeit als Bundestagsabgeordneter in den Mittelpunkt seines Handelns gestellt hatte.

So war Pinger viele Jahre entwicklungspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und langjähriger Vorsitzender der dortigen Arbeitsgruppe "Wirtschaftliche Zusammenarbeit". Der Verstorbene war dem Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus eng verbunden und unterstützte dessen Idee der Kleinkredite als Instrument der Entwicklungszusammenarbeit.

"Professor Pingers ständige Forderung war es, dass man den Menschen mehr zutrauen müsste. Dann würden sie Kräfte entwickeln, wie man es zuvor nicht für möglich gehalten hätte. Er glaubte an die Stärke der einzelnen Personund an das Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe. Er ist daher ein leuchtendes Beispiel für die praktische Verwirklichung der Prinzipien von Personalität und Solidarität, tragenden Säulen der christlichen Soziallehre", betont der BKU Vorsitzende Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel.

zurück

Bund Katholischer Unternehmer e.V.
Georgstr. 18 // 50676 Köln

E-Mail: service@bku.de
Telefon : 02 21 / 272 37 - 0
Dresden Görlitz Leipzig Magdeburg Berlin/ Brandenburg Mecklenburg Vorpommern Hamburg Hannover/Hidesheim Passau Regensburg München Freiburg Stuttgart Saar/ Trier Kurpfalz Augsburg Eichstätt Würzburg Bamberg Aschaffenburg Rhein-Main Fulda Koblenz Aachen Düsseldorf Köln Bonn Ruhrgebiet Paderborn Münster Osnabrück Erfurt