Diözesangruppenversammlung 2022

Am Donnerstag, dem 24.11.2022, von 18:00 bis 21:00 Uhr in der Metropolregion Rheinland.

Die diesjährige Diözesangruppenversammlung der DG Köln begannen wir mit dem gemeinsamen Feiern einer Heiligen Messe in St. Heribert, die von Domkapitular Dr. Meiering gehalten wurde.

Domkapitular Dr. Meiering feiert Heilige Messe in St. Heribert, Köln.

Es folgte ein fünf-minütiger Spaziergang zum Cologne Triangle, wo wir uns im Konferenzraum der Metropolregion Rheinland versammelten, um die Tagesordnung anzugehen.

Wir durften unter anderem den Geschäftsführer des BKU begrüßen, welcher sich freundlichst vorstellte und sich sehr willkommen in unserer DG fühlte. Darüber hinaus gab uns Herr Schauf, der Geschäftsführer der Metropolregion Rheinland, einen spannenden Einblick in das Unternehmen.

Nebeneinander von links: Dr. Rubner (Vorstandsvorsitzender), Herr Schauf (Geschäftsführer der Metropolregion Rheinland) und Herr Meinhardt (Geschäftsführer des BKU)

Nachdem der Vorstand der DG Formalia und weitere Vorgaben der Satzung vorgetragen hatten, gab es einen interessanten Ausblick auf die geplanten Veranstaltungen für das kommende Jahr 2023.

Der Abend fand einen lockeren Ausklang bei Buffet, Getränken und regem Austausch.

Mitglieder der Kölner Diözesangruppe im Anschluss an die Versammlung.


Aktuelles

// Industriestandort Deutschland: Quo vadis? BKU-Abendgespräch mit Christian Rast

Im Rahmen des jüngsten BKU-Abendgesprächs diskutierte Christian Rast, Vorsitzender des Aufsichtsrats der KPMG AG, die Zukunft des Industriestandorts Deutschland. Es ging unter anderem um Deglobalisierung, Geopolitik, Technologie, Bürokratie und Migration. Die Moderation übernahm Daniel Trutwin, BKU-Bundesvorstandsmitglied.

// BKU auf dem Katholikentag: KI, Globalisierung, Meinungsforschung und die Diaspora

Auf dem Katholikentag 2024 in Erfurt war der Bund Katholischer Unternehmer (BKU) mit zwei Podien und einer Abendveranstaltung präsent. Die erste Podiumsdiskussion behandelte die Frage, ob Künstliche Intelligenz (KI) vom Menschen Moral lernen kann, während die zweite sich mit menschenwürdiger Globalisierung auseinandersetzte. Ein Highlight war der Empfang mit Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) bei INSA-CONSULERE.

MEHR MELDUNGEN


Bund Katholischer Unternehmer e.V.
Georgstr. 18 // 50676 Köln

E-Mail: service@bku.de
Telefon : 02 21 / 272 37 - 0
Dresden Görlitz Leipzig Magdeburg Berlin/ Brandenburg Mecklenburg Vorpommern Hamburg Hannover/Hidesheim Passau Regensburg München Freiburg Stuttgart Saar/ Trier Kurpfalz Augsburg Eichstätt Würzburg Bamberg Aschaffenburg Rhein-Main Fulda Koblenz Aachen Düsseldorf Köln Bonn Ruhrgebiet Paderborn Münster Osnabrück Erfurt