29.11.2022 Rorategottesdienst

Am 29.November 2022 trafen sich die Mitglieder der DG Aachen zum traditionellen Rorategottesdienst in der Kapelle der Bischöflichen Akademie.


Unser geistlicher Begleiter Prof. Dr. Dr. Elmar Nass hob in seinem Impuls unser Jahresthema „Orientierung in turbulenten Zeiten“ hervor und fragte wo jeder von uns sein Glaubenserlebnis hatte – wo jeder von uns erschüttert wurde – wo jeder von uns auch Türöffner, Begleiter und Mentor sein kann für Menschen, denen es an Orientierung in dieser turbulenten Zeit fehle.

Gott, gerade in diesen Tagen macht es uns unsere glitzernde Welt schwer, mit offenen und wachen Augen aufeinander zuzugehen und Dich wahrzunehmen.

Betriebsamkeit und Hektik nehmen uns gefangen:

Manchmal fällt es uns schwer, die Augen zu schließen, unsere eigene Mitte zu suchen, um zu erspüren, was uns guttut.
Kyrie eleison

Hektisches Treiben und Geschäftigkeit zwingen uns, keine Zeit zu verlieren:
Manchmal fällt es uns dabei schwer, den Blick auf den zurichten, der neben uns steht und auf ein Lächeln wartet.
Christe eleison

Die Kerzen am Adventkranz lassen dein Kommen in dieser Welt erahnen.
Trotzdem fällt es uns manchmal schwer, sehend zu werden und Dich zu entdecken in dieser bunten Welt.
Kyrie eleison

Guter Gott, sei du unsere Tiefe und unser Abgrund und lass uns Einklang finden mit dir.

Der gemeinsame Imbiss bildete im Anschluss an den Gottesdienst einen besinnlichen Austausch für die kommende Adventszeit. Bilder /Text Andree Brüning




Gedankenimpuls für den Advent:
Als mein Gebet immer andächtiger wurde,
da hatte ich immer weniger zu sagen.
Zuletzt wurde ich ganz still.
Ich wurde, was womöglich noch ein größerer Gegensatz zum Reden ist,
ich wurde ein Hörer.
Ich meinte erst, Beten sei Reden.
Ich lernte aber,
dass Beten nicht bloß Schweigen ist, sondern Hören.
So ist es:
Beten heißt nicht sich selbst reden hören.
Beten heißt still werde und still sein und warten,
bis der Betende Gott hört.

Wie wünschen eine besinnliche Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein von Gott begleitetes 2023.

Aktuelles

// Industriestandort Deutschland: Quo vadis? BKU-Abendgespräch mit Christian Rast

Im Rahmen des jüngsten BKU-Abendgesprächs diskutierte Christian Rast, Vorsitzender des Aufsichtsrats der KPMG AG, die Zukunft des Industriestandorts Deutschland. Es ging unter anderem um Deglobalisierung, Geopolitik, Technologie, Bürokratie und Migration. Die Moderation übernahm Daniel Trutwin, BKU-Bundesvorstandsmitglied.

// BKU auf dem Katholikentag: KI, Globalisierung, Meinungsforschung und die Diaspora

Auf dem Katholikentag 2024 in Erfurt war der Bund Katholischer Unternehmer (BKU) mit zwei Podien und einer Abendveranstaltung präsent. Die erste Podiumsdiskussion behandelte die Frage, ob Künstliche Intelligenz (KI) vom Menschen Moral lernen kann, während die zweite sich mit menschenwürdiger Globalisierung auseinandersetzte. Ein Highlight war der Empfang mit Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) bei INSA-CONSULERE.

MEHR MELDUNGEN


Bund Katholischer Unternehmer e.V.
Georgstr. 18 // 50676 Köln

E-Mail: service@bku.de
Telefon : 02 21 / 272 37 - 0
Dresden Görlitz Leipzig Magdeburg Berlin/ Brandenburg Mecklenburg Vorpommern Hamburg Hannover/Hidesheim Passau Regensburg München Freiburg Stuttgart Saar/ Trier Kurpfalz Augsburg Eichstätt Würzburg Bamberg Aschaffenburg Rhein-Main Fulda Koblenz Aachen Düsseldorf Köln Bonn Ruhrgebiet Paderborn Münster Osnabrück Erfurt