Vortrag von Staatssekretär a.D. Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff
„Kirche und Kunst"

Ein wesentlicher Gedanke des fulminanten Vortrages von Herrn Grosse-Brockhoff war:


Nach dem Bilderverbot des frühen Christentums entwickelte sich nach und nach die Bereitschaft, die diesseitigen Vorstellungen von christlichen Inhalten bildlich umzusetzen, um so das Wesen der Kunst als Medium der Vermittlung spiritueller und transzendenter Inhalte zu nutzen. Das mangelnde Interesse der Kirche an anspruchsvoller moderner Kunst (mit wenigen, aber bedeutungsvollen Ausnahmen) hat seine Wurzel darin, dass diese Mittlerfunktion der Kunst nicht mehr wahrgenommen wird.


Staatssekretär a.D. Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff (Mitte) mit Dr. Ulrich Wlecke, der DG-Vorsitzenden Maria Fischer, Brigitte Haertel und Pater Johannes Zabel OP (v.l.n.r.)
Ein wesentlicher Gedanke des fulminanten Vortrages von Herrn Grosse-Brockhoff war:

Nach dem Bilderverbot des frühen Christentums entwickelte sich nach und nach die Bereitschaft, die diesseitigen Vorstellungen von christlichen Inhalten bildlich umzusetzen, um so das Wesen der Kunst als Medium der Vermittlung spiritueller und transzendenter Inhalte zu nutzen. Das mangelnde Interesse der Kirche an anspruchsvoller moderner Kunst (mit wenigen, aber bedeutungsvollen Ausnahmen) hat seine Wurzel darin, dass diese Mittlerfunktion der Kunst nicht mehr wahrgenommen wird.

Aktuelles

// BKU Extranet: Schon mehr als 100 Anmeldungen

Mehr als 100 unserer Mitglieder haben sich bereits im BKU-Extranet, dem neuen Mitgliederportal unseres Verbandes angemeldet.

// Sonntagsschutz in Coronazeiten

Aufgrund der Corona-Krise soll es nun vier zusätzliche verkaufsoffene Sonntage geben. Ist der Sonntagsschutz dadurch gefährdet? Die Kirchen zeigen Verständnis. Die katholischen Unternehmer sind hin und her gerissen. "Man muss in dieser Situation gut abwägen", so der BKU-Vorsitzende Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel im Interview mit domradio.de.

MEHR MELDUNGEN


Bund Katholischer Unternehmer e.V.
Georgstr. 18 // 50676 Köln

E-Mail: service@bku.de
Telefon : 02 21 / 272 37 - 0
Dresden Görlitz Leipzig Magdeburg Berlin/ Brandenburg Mecklenburg Vorpommern Hamburg Hannover/Hidesheim Passau Regensburg München Freiburg Stuttgart Saar/ Trier Kurpfalz Augsburg Eichstätt Würzburg Bamberg Aschaffenburg Rhein-Main Fulda Koblenz Aachen Düsseldorf Köln Bonn Ruhrgebiet Paderborn Münster Osnabrück Erfurt