Vortrag von Dr. Daniela Lesmeister, Leiterin der Polizeiabteilung des Landes NRW
„Freiwilligkeit hat keine Grenzen – der Einsatz der internationalen Hundestaffel (ISAR) bei Katastrophen weltweit“

Frau Dr. Lesmeister stellte die von ihr mitbegründete internationale Rettungsorganisation ISAR („International Search-and-Rescue“) vor, die für sie eine absolute Herzensangelegenheit ist und für die sie seit 2003 ehrenamtlich tätig ist. Aus einem kleinen Team hat sie innerhalb von 15 Jahren eine beachtliche Organisation mit 170 freiwilligen Helfern auf die Beine gestellt, die weltweit einsatzbereit ist. ISAR bietet elementare Unterstützung nach Naturkatastrophen, Unglücksfällen und humanitären Katastrophen. Seit 2007 arbeitet I.S.A.R. Germany unter dem Dach der Vereinten Nationen. Damals wurde die Hilfsorganisation als weltweit erstes Team von der UN-Organisation INSARAG als so genanntes „Medium Team“ geprüft und zertifiziert.


Frau Dr. Lesmeister und ihr Team, bestehend aus Einsatzleitern, Ärzten, Krankenschwestern, Hundeführern, etc. sind in der Lage, mit ihrem gesamten Equipment nach nur 6!! Std. vom Frankfurter Flughafen in Katastrophengebiete zu fliegen. Somit können sie kurzfristig - z.B. nach Erdbeben - nach Überlebenden in den Trümmern suchen und damit die Chance auf Rettung erhöhen. Sie sind damit die einzige internationale Rettungsorganisation, die in so kurzer Zeit einsatzbereit ist.

Über die Suche nach Überlebenden hinaus ist ISAR in der Lage, autark zu agieren, notwendige medizinische Unterstützung zu leisten, die regionalen Hilfsangebote zu unterstützen und alle Strukturen so aufzubauen, sodass diese an die größeren Organisationen übergeben werden können, die aufgrund ihrer Größe und dem damit verbundenen Organisationsaufwand erst nach etwa 2-3 Wochen in den Krisengebieten ankommen.

Doch auch neben der akuten Hilfe vor Ort setzt sich ISAR ein: Spendengelder kommen wirklich an – den Menschen in Not werden überlebenswichtige Güter zur Verfügung gestellt (bspw. Wasseraufbereitungsanlagen), es werden Synergien mit den regionalen Hilfsdiensten geschaffen, es wird Aufklärungsarbeit zum Verhalten in Krisensituationen geleistet und vieles mehr.

„Wer ein Leben rettet, der rettet die Welt“ – dies ist der Leitspruch von ISAR, der die selbstlosen und risikoreichen Ehrenämter des Teams antreibt.

Für ihre Arbeit hat Frau Dr. Lesmeister das Bundesverdienstkreuz, verliehen von Joachim Gauck - bis 2017 amtierender Bundespräsident – erhalten.

https://isar-germany.de/

ISAR Germany ist auf Spenden und Förderer angewiesen!




Aktuelles

// Kirche und Finanzen

In einem Beitrag für das NDR Radioformat „Glaubenssachen“ hat sich der BKU-Vorsitzende Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel mit der Frage auseinandergesetzt, wie die Kirchen mit den künftig sinkenden Einnahmen umgehen könnten.

// Hammer des Monats August

Um die Meldepflicht für „normale GmbH’s“ zum neuen Transparenzregister geht es im "Hammer des Monats August"

MEHR MELDUNGEN


Bund Katholischer Unternehmer e.V.
Georgstr. 18 // 50676 Köln

E-Mail: service@bku.de
Telefon : 02 21 / 272 37 - 0
Dresden Görlitz Leipzig Magdeburg Berlin/ Brandenburg Mecklenburg Vorpommern Hamburg Hannover/Hidesheim Passau Regensburg München Freiburg Stuttgart Saar/ Trier Kurpfalz Augsburg Eichstätt Würzburg Bamberg Aschaffenburg Rhein-Main Fulda Koblenz Aachen Düsseldorf Köln Bonn Ruhrgebiet Paderborn Münster Osnabrück Erfurt