Maßstab Mensch

Plädoyer für ein neues Wirtschaftsverständnis

Dr. Hans Günter Ullrich

Wirtschaft im 21. Jahrhundert – das ist nicht mehr die Soziale Marktwirtschaft, wie sie 1949 entworfen wurde. Globalisierung, Digitalisierung und die Folgen des Klimawandels verändernmvielfach die Grundlagen. Zuletzt verstärkt durch die Corona-Krise stellen sich grundsätzliche Fragen nach dem Ziel und der Zukunft des Wirtschaftens.

Der Autor Hans Günther Ullrich plädiert in seinem neuen Werk für ein Wirtschaftsverständnis, das sich konsequent auf den Menschen als Person ausrichtet.

„Es geht um die orientierende Kraft des Menschenbildes, der Sicht des Menschen als Person, für die grundlegende Frage nach Sinn und Zweck von Arbeit und Wirtschaft.“

Hans Günther Ullrich
Maßstab Mensch
Wirtschaft neu denken
88 Seiten
ISBN 978-3-7510-1251-5
9,95 Euro

Ihre Bestellung:

Bestellen Sie jetzt  versandkostenfrei das Buch von Hans Günther Ullrich "Maßstab Mensch" zum Preis von 9,95€.

Bitte senden Sie eine E-Mail mit Ihrer Bestellung und der Liefer- und Rechnungsadresse an service@bku.de.


Der Autor:

Dr. Hans Günther Ullrich arbeitete 16 Jahre als Manager in der globalen Automobilzulieferindustrie, bevor er 2008 katholischer Priester wurde. Seit 2010 ist er im Bischöflichen Generalvikariat Trier verantwortlich für verschiedene Dienste an den Schnittstellen zwischen Kirche, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft. Er ist seit 2014 geistlicher Berater des BKU.


Warum wir eine digitale Humanität brauchen

"Humanität muss auch in der Digitalisierung der Maßstab sein", beschreibt Prof. Dr. Ulrich Hemel in seinem neuen Buch.  

Digitale Transformation ist mehr als eine technologische Innovation. Sie hat gewaltige soziale, politische und kulturelle Auswirkungen. Was bedeuten diese Veränderungen für uns Menschen und für unsere Zukunft? Was bedeutet digitale Identität? Gibt es so etwas wie eine Maschinenwürde oder gar eine digitale Religion? Welche Herausforderungen bieten digitale Arbeit und Politik? Und wie sollen wir ethisch mit der digitalen Welt umgehen? In seinem Buch zeigt Ulrich Hemel, dass eine Frage im Zentrum stehen muss: Fördert oder hemmt ein Werkzeug der digitalen Welt Menschlichkeit? Dieses Prinzip angewandter digitaler Humanität ist der Leitstern, dem wir in der digitalen Transformation folgen sollten. Denn die Verantwortung für unsere Zukunft liegt bei uns Menschen selbst.

Verlag Herder
1. Auflage 2020
Gebunden mit Schutzumschlag
400 Seiten
ISBN: 978-3-451-38915-3
Bestellnummer: P389155


Der Autor:

Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel verbindet in ungewöhnlicher Art und Weise die Welt der Wirtschaft und die Welt der Wissenschaft. Seit 2018 ist er Direktor des Weltethos-Instituts in Tübingen. Seit 1996 wirkt er außerdem als Professor für Religionspädagogik an der Universität Regensburg. 2009 gründete er das Institut für Sozialstrategie (IfS) zur Erforschung der globalen Zivilgesellschaft. Er ist zudem Bundesvorsitzender des Bundes Katholischer Unternehmer (BKU). Zuvor war er in verschiedenen Spitzenpositionen der Privatwirtschaft tätig, u. a. als Vorstandsvorsitzender der Paul Hartmann AG und von Private Equity Unternehmen.





















Kritik der digitalen Vernunft

Bitte geben Sie hier Ihren Text ein!

Der BKU-Vorsitzende Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel hat ebenfalls aktuell ein neues Buch veröffentlicht.

Bund Katholischer Unternehmer e.V.
Georgstr. 18 // 50676 Köln

E-Mail: service@bku.de
Telefon : 02 21 / 272 37 - 0
Dresden Görlitz Leipzig Magdeburg Berlin/ Brandenburg Mecklenburg Vorpommern Hamburg Hannover/Hidesheim Passau Regensburg München Freiburg Stuttgart Saar/ Trier Kurpfalz Augsburg Eichstätt Würzburg Bamberg Aschaffenburg Rhein-Main Fulda Koblenz Aachen Düsseldorf Köln Bonn Ruhrgebiet Paderborn Münster Osnabrück Erfurt