Die Corona-Krise – Konsequenzen, Lektionen, Ausblick

Corona habe schnelles Lernen der Digitalisierung ermöglicht, aber auch Defizite gezeigt, zwei davon seien besonders unerfreulich, erläutere die Vorständin der Bundesagentur für Arbeit. 

Der Zugang zu den Schulen habe durch ein Dickicht von 40 verschiedenen Softwarelösungen gebahnt werden müssen. Darüber hinaus seien bildungsferne Personen sind unter Corona-Umständen gar nicht mehr zu erreichen gewesen. 

Die Bundesagentur selber werde durch weitere Digitalisierungsmaßnahmen ihren Mitarbeitern ermöglichen, mehr Zeit für die Gespräche mit den Klienten zu haben.
 
Die in 2020 durch Corona verursachten Mehrkosten habe man, so Schönefeld, durch die Rücklagen der Agentur auffangen können. Für 2021 und die Zukunft müssten allerdings andere Lösungen gefunden werden.

Die Power-Point-Präsentation zu dem Vortrag von Christiane Schönefeld finden Sie hier. 
 
Am 20.7. wird Prof. Dr. Lars Feld durch die Brille des Wissenschaftlers auf das Thema sehen.

Aktuelles

// Nach der Flutkatastrophe ist das Engagement aller gefordert

Unternehmerinnen und Unternehmer betroffen und engagiert

// FAZ greift BKU Presseerklärung auf

In einem Beitrag zum Sommerinterview des Unionskanzlerkandidaten Armin Laschet hat die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) die aktuelle Pressemitteilung des BKU aufgegriffen.

MEHR MELDUNGEN


Bund Katholischer Unternehmer e.V.
Georgstr. 18 // 50676 Köln

E-Mail: service@bku.de
Telefon : 02 21 / 272 37 - 0
Dresden Görlitz Leipzig Magdeburg Berlin/ Brandenburg Mecklenburg Vorpommern Hamburg Hannover/Hidesheim Passau Regensburg München Freiburg Stuttgart Saar/ Trier Kurpfalz Augsburg Eichstätt Würzburg Bamberg Aschaffenburg Rhein-Main Fulda Koblenz Aachen Düsseldorf Köln Bonn Ruhrgebiet Paderborn Münster Osnabrück Erfurt