Migration
Arbeitgeber und Flüchtlinge

Wie kann ich als Unternehmer aktiv werden?

Sie möchten als Unternehmerin und Unternehmer aktiv werden und Flüchtlinge als Mitarbeiter einstellen, in Form eines Praktikums, Ausbildungsplatzes oder einer Anstellung?

Die Bundesgeschäftsstelle und der BKU-Arbeitskreis Soziale Ordnung weißen auf die folgenden Angebote hin, die Sie bei Ihrem Vorhaben unterstützen:

  Bundesagentur für Arbeit

Informationen für Arbeitgeber zur Beschäftigung von Flüchtlingen

Die Integration von geflüchteten Menschen in den deutschen Arbeitsmarkt stellt aktuell eine große Herausforderung dar. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat dazu im online-Angebot einen Überblick zu wesentlichen Rahmenbedingungen für Arbeitgeber zusammengestellt. Für tiefergehende Informationen oder Fragen steht der Arbeitgeber-Service der Agenturen für Arbeit vor Ort zur Verfügung.


BDA & KOFA
Integration von Flüchtlingen über "Praktika"

Wenn Sie als Unternehmen einen Beitrag zur Integration von Flüchtlingen leisten wollen, stehen Ihnen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung. Die vorliegende Broschüre will Ihnen relevante Hinweise an die Hand geben, um eine erfolgreiche Planung und Umsetzung zu ermöglichen und Stolpersteine zu vermeiden. Dabei gibt es je nach Zielgruppe unterschiedliche Regelungen und Rahmenbedingungen zu beachten. 

BKU-Diözesangruppen
Hier finden Sie nähere Informationen zu Aktivitäten einiger Diözesangruppen im Bereich der Flüchtlingsarbeit: Düsseldorf, Hamburg, Ruhrgebiet und Stuttgart.
Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 06.12.2018
Soziale Marktwirtschaft muss europńisch und global gedacht werden!
Eine rein nationale Ausrichtung der Sozialen Marktwirtschaft reicht nicht mehr aus: Wir müssen die europä...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 03.12.2018
Wichtige Initiative des Entwicklungsministeriums
„Der Bund Katholischer Unternehmer teilt die Ziele der Allianz für Entwicklung und Klima und wird engagie...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 13.11.2018
Cum-Ex-Geschńfte: Ethische Grenzen nicht Řberschreiten, aber auch auf handwerklich gut gemachte Gesetze achten!
"Zur unternehmerischen Verantwortung gehört auch, dass man seine ethische Handlungsgrenze kennt, die mehr...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 23.10.2018
BKU fordert Recht auf Personalitńt
Um digitale Transformation und Menschenwürde ging es am Wochenende in Heidelberg bei der Bundestagung des Bundes...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 16.10.2018
Hemel: äWichtige Arbeitsmarkt-Indikatoren fehlenô
Die Weltbank hat beim Treffen des Internationalen Währungsfonds erstmalig einen Humankapital-Report verö...
mehr