Neuigkeiten

Wahlen bei der DG K÷ln

Bewńhrte Mannschaft mit einem neuen Gesicht

Die bewährte Mannschaft macht weiter und wird durch ein neues Gesicht ergänzt. So lässt sich das Ergebnis der Neuwahlen zum Vorstand der Diözesangruppe Köln zusammenfassen.
Der neue K÷lner Di÷zesanvorstand: Gisela Manderla (v.li), Jutta StŘsgen, Fritz Roth und Carsten Laschet. Nicht im Bild ist Martin Gallh÷fer
Die Mitgliederversammlung bestätigte einstimmig den Bergisch-Gladbacher Bestattungsunternehmer Fritz Roth als Vorsitzenden der mit rund 200 Mitgliedern größten Gruppe des BKU. Neu im Vorstand ist Rechtsanwalt Carsten Laschet aus der Kanzlei Graf von Westphalen. Er löst Hans Josef Metten ab.

Als Stellvertreter bleiben im Amt:
  • Martin Gallhöfer, Geschäftsführer der Anton Gallhöfer Grundstücks- und Beteiligungs GmbH & Co. KG in Hürth
  • Gisela Manderla, Mitinhaberin des Ingenieurbüros Manderla in Köln und Mitglied im Rat der Stadt Köln.
  • Jutta Stüsgen, Steuerberaterin in Köln und Neuss.
Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 27.03.2019
Handlungs- und Werteorientierung auf der Grundlage Christlicher Gesellschaftslehre
Der Gründungstag eines Verbandes bietet Anlass zur Rückschau und zum Blick nach vorne, erläutert der...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 14.03.2019
BKU fordert schnelleres und entschlosseneres Handeln
„Geredet hat man lange genug, jetzt müssen Taten folgen, die den Opfern konsequent gerecht werden. Nur so ka...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 14.03.2019
BKU fordert schnelleres und entschlosseneres Handeln
„Geredet hat man lange genug, jetzt müssen Taten folgen, die den Opfern konsequent gerecht werden. Nur so ka...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 11.03.2019
Wiedereinstieg in den Beruf muss sich finanziell lohnen

Mit dem so genannten „Einstiegsgeld“ werden derzeit Empfänger von Arbeitslosengeld II bis zu 24 Mo...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 22.02.2019
Katholische Kirche muss Arbeitnehmer frei auswńhlen k÷nnen
„Die Katholische Kirche muss auch in Zukunft das Recht haben, ihre Arbeitnehmer frei auswählen zu dü...
mehr