Neuigkeiten

BKU feiert im Jahr 2019 sein 70-jńhriges Bestehen

Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Kirche und Politik



„In einer sich verändernden Gesellschaft sind die Soziale Marktwirtschaft und die Christliche Gesellschaftslehre weiterhin bedeutende Konstanten. Der Bund Katholischer Unternehmer, der in diesem Jahr sein 70-jähriges Bestehen feiert, macht sich für beide stark“, betont der Vorsitzende des BKU, Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel.


Der Bund Katholischer Unternehmer (BKU) wurde am 29. März 1949 in Königswinter gegründet. Eines der Ziele der Gründung war, beim Wiederaufbau der deutschen Wirtschaft und der Errichtung einer menschenwürdigen Gesellschaftsordnung im Nachkriegsdeutschland einen Beitrag aus christlicher Verantwortung zu leisten.

Mit dem BKU sollten die gesellschaftspolitischen und sozialethischen Anliegen der Unternehmerschaft ins öffentliche Bewusstsein gelangen. Der BKU bekannte sich von Beginn an zum Leistungswettbewerb der Marktwirtschaft und der damit verbundenen Notwendigkeit eines freien, sozial verantwortlichen Unternehmertums.

Sein Jubiläum feiert der Bund Katholischer Unternehmer unter dem Leitwort
„Soziale Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert – international, digital und ethisch“. International beschreibe dabei die zunehmende Bedeutung der Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft in einer globalisierten Welt. Digital benenne die erforderliche Veränderung des Blickwinkels durch die digitale Transformation. Ethisch nehme Bezug darauf, dass auch im unternehmerischen Kontext der Bedarf an ethischer Orientierung zunehme.

„Als katholische Unternehmer bekennen sich die Mitglieder des BKU zu ihrer Verantwortung vor Gott und den Menschen“, beschreibt Hemel. Die Christliche Gesellschaftslehre ist dabei das Fundament des Verbandes, die Soziale Marktwirtschaft und der demokratische Rechtsstaat sind sein ordnungspolitisches Leitbild. „Auf dieser Basis will der BKU auch weiterhin erfolgreich als Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Kirche und Politik wirken und innovative Konzepte zur Wirtschafts- und Sozialpolitik und zur werteorientierten Führung entwickeln“, ergänzt der BKU-Vorsitzende.

Dem Bund Katholischer Unternehmer e.V. (BKU) gehören mehr als 1.100 Inhaber-Unternehmer, Selbstständige und leitende Angestellte an. Der BKU ist in 34 Diözesangruppen gegliedert, die die Arbeit des Verbandes vor Ort prägen.
Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 14.03.2019
BKU fordert schnelleres und entschlosseneres Handeln
„Geredet hat man lange genug, jetzt müssen Taten folgen, die den Opfern konsequent gerecht werden. Nur so ka...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 14.03.2019
BKU fordert schnelleres und entschlosseneres Handeln
„Geredet hat man lange genug, jetzt müssen Taten folgen, die den Opfern konsequent gerecht werden. Nur so ka...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 11.03.2019
Wiedereinstieg in den Beruf muss sich finanziell lohnen

Mit dem so genannten „Einstiegsgeld“ werden derzeit Empfänger von Arbeitslosengeld II bis zu 24 Mo...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 22.02.2019
Katholische Kirche muss Arbeitnehmer frei auswńhlen k÷nnen
„Die Katholische Kirche muss auch in Zukunft das Recht haben, ihre Arbeitnehmer frei auswählen zu dü...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 22.02.2019
Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Kirche und Politik
„In einer sich verändernden Gesellschaft sind die Soziale Marktwirtschaft und die Christliche Gesellschaf...
mehr