Neuigkeiten

Unternehmer sollten mehr investieren

Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer zieht Bilanz vor BKU-Mitgliedern

In Berlin ist im vergangenen Jahr durch die stabile Konjunktur die Zahl der Erwerbstätigen um 45.000 auf rund 1,76 Millionen gestiegen. Dies sei der höchste Stand seit der Wiedervereinigung, sagte die Berliner Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung Cornelia Yzer beim BKU-Abend in der Hauptstadt. Vor den katholischen Unternehmern zog sie eine Bilanz ihrer achtmonatigen Tätigkeit.
Die Wirtschaftsverwaltung habe sich als Dienstleister für die Unternehmen neu ausgerichtet, Forschung und Wirtschaftsförderung seien endlich integriert, sagte Yzer. „Berlin ist ein attraktiver Standort, hier finden Unternehmen leichter qualifizierte und mehrsprachige Mitarbeiter. Es ist bemerkenswert, dass Konzerne zunehmend ihre Deutschland- bzw. Europazentralen in Berlin eröffnen", so die Rechtsanwältin.

Nach Angaben der Wirtschaftssenatorin kam es im vergangenen Jahr zu rund 44.000 Gewerbeneuerrichtungen. Bei den Neugründungen habe Berlin im Vergleich der Bundesländer sogar den ersten Platz belegt, sagte sie. In den nächsten 15 Jahren werde für Berlin ein Zuwachs von 300.000 Einwohnern prognostiziert. Ein Problem stelle dabei die Schaffung bezahlbarer Wohnungen dar.

Auf die Frage, was sie sich von den anwesenden Unternehmern wünschen würde, anwortete die Senatorin: Vor allem Investitionen. „Ich erwarte aber auch mehr Problembewusstsein ohne falsche Rücksichtnahme, fügte sie hinzu, „sowie mehr unternehmerische Verantwortung, anstatt diese immer auf die Politik zu delegieren."

Fides Mahrla

Cornelia Yzer, geboren am 28. Juli 1961 in Lüdenscheid, Mutter einer Tochter; weitere Informationen
Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 27.06.2018
„Die Einheit Europas und die Einheit der Unionsparteien sind ein hohes Gut“
„Europäische Einheit gibt es nicht zum Nulltarif, aber ohne Solidarität aller Beteiligten zerfällt...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 03.05.2018
Dr. Sabine Schößler wird neue BKU-Bundesgeschäftsführerin
Dr. Sabine Schößler ist ab dem 1. September die neue Geschäftsführerin des Bundes Katholischer...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 17.04.2018
BKU: Es geht um die Menschen, nicht um ihre Religion
„Die Debatte, ob der Islam zu Deutschland gehört ist, ist nicht zielführend“, findet der Vorsitzen...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 23.03.2018
Wirtschaftsethik: BKU fragt Unternehmer
Der Bund Katholischer Unternehmer (BKU) hat eine Umfrage gestartet, in der Unternehmer befragt werden, wie sie ihre...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 14.03.2018
BKU: Glückwunsch an Dorothee Bär per E-Mail
Selbstverständlich auf digitalem Weg, in einer E-Mail mit PDF-Anhang, gratuliert der Bund Katholischer Unternehmer...
mehr