Diözesangruppe Regensburg

Vorsitzender der Diözesangruppe Regensburg
Dr. Michael Scherm
Eduard-Mörike-Str. 7A
94315 Straubing
Tel. 0171/870 2839
E-Mail: mscherm@stragenion.com

1. Stellvertreter: Martin Ulrich Maria Schmack
Blumenstr. 16
93055 Regensburg.
Tel.: 0171/1255247.
E-Mail: martin.schmack@schmack-immobilien.de  
 
2. Stellvertreter: Marc Feil
Frankenstraße 9 
93059 Regensburg.
Tel.: 0941/640830
E-Mail: geschaeftsleitung@ecoplan-regensburg.de

Termine

03.06.2016
Freitag
00:00 Uhr
Jahresreise nach Apulien


Nähere Informationen werden noch bekannt gegeben.

01.07.2016
Freitag
16:30 Uhr
Sommerausflug Kirche Mariä Himmelfahrt Dechbetten (Neyweg 2, 93051 Regensburg) Lehrpfad Friedrichzeche (über Schwalben-neststraße, 93051 Regensburg) Dechbettener Hof (Dechbetten 11, 93051 Regensburg)

13.07.2016
Mittwoch
12:30 Uhr
Mittagstisch im Ristorante Federico II

14.09.2016
Mittwoch
12:30 Uhr
Mittagstisch im Ristorante Federico II

16.09.2016
Freitag
16:00 Uhr
3. Kongress Christliches Führen
Treffpunkt:
Karmelitenkloster Straubing

Nähere Informationen folgen.

23.09.2016
Freitag
16:00 Uhr
4. Kongress Christliches Führen
Treffpunkt:
Kloster Speinshart

Nähere Informationen folgen.

16.11.2016
Mittwoch
12:30 Uhr
Mittagstisch im Ristorante Federico II

07.12.2016
Mittwoch
16:30 Uhr
Mitgliederversammlung, 18.45 Uhr: adventliche Besinnung; 19.30 Uhr: Abendessen
Treffpunkt:
Kolpinghaus Regensburg Tagungsraum, Erhardi-Krypta, Kolpinghaus Restaurant

Bitte beachten Sie die um eine halbe Stunde nach hinten verschobenen Anfangszeiten.

Berichte

14. Unternehmertag in Deggendorf

Werte-Orientierung lohnt sich

Werte-orientierte Unternehmensführung wird von vielen Firmen unter Begriffen wie „Corporate Governance“ und „nachhaltige Unternehmensführung“ propagiert. Trotzdem verkommt sie oft zum reinen Schlagwort. Der 14. Unternehmertag im ITC Deggendorf beschäftigte sich mit der Frage, wie Werteorientierte Unternehmensführung von den Firmen in der Region tatsächlich umgesetzt werden kann.

30.-31.5.: BKU organisiert Podien zum Dialog von Kirche und Wirtschaft

Unternehmer beim Katholikentag

Vom 28. Mai bis zum 1. Juni findet in Regensburg der 99. Katholikentag statt. Die Diözesangruppe Regensburg des BKU richtet einen Unternehmerempfang aus. Der BKU ist Mitorganisator mehrerer Podien zu Wirtschaftsthemen. Themen sind unter anderem Geld oder Leben: Was uns wirklich reich macht - Was heißt eigentlich Lebensqualität?; Nachhaltigkeit weiter denken: Ökonomie, Ökologie, Soziales und Good Governance; The Profit of Values: Common Grounds of Christian and Muslim Business Ethics?; Gibt es einen gerechten Lohn? - Maß und Mitte - Managergehälter und Mindestlohn sowie Welche Bildung braucht eine globale Elite?.

Singapur – Der Boom hat seinen Preis

Auf Tuchfühlung mit dem Catholic Business Network in Singapur

Seit Langem gilt Singapur als Synonym für eine herausragende Wirtschaftsleistung, nachhaltige Stadtentwicklung und gesellschaftlichen Fortschritt. Der “Tigerstaat” boomt wieder und hat vor Kurzem sogar Tokio als die teuerste Stadt der Welt verdrängt.  Singapur ist sicherer als die meisten anderen Großstädte auf der Welt. Der Lebensstandard dort ist sehr hoch, verglichen mit anderen Metropolen in Asien und weltweit.  Zahlreiche Religionsgemeinschaften und Kulturen leben in der Stadt friedlich neben einander. Der Traum von Vermögen und Wohlstand ist für eine breite Mittelschicht in Singapur tatsächlich wahr geworden; umso mehr gilt dies für die Oberschicht des Stadtstaates, die vergleichsweise groß ist. Ihr Reichtum manifestiert sich unübersehbar in einer beeindruckenden Anzahl von Luxusautos auf den Straßen der Stadt sowie in immer glamouröseren Appartement-Komplexen, die in der Stadt wie Pilze aus dem Boden schießen.

Kaisersaalgespräch: Der „Ehrbare Kaufmann“ in der globalisierten Welt

Anständig und erfolgreich

Vom „Ehrbaren Kaufmann“ ist die Reputation der Unternehmer in der öffentlichen Wahrnehmung weit entfernt. Im Ranking des Allensbach-Institutes landeten sie zuletzt auf Rang 11 von 18 Berufsgruppen. Gibt es in Zeiten von Kostendruck und Globalisierung noch den „Ehrbaren Kaufmann“? Darüber diskutierten Experten am 4. Februar beim zehnten Kaisersaalgespräch der BKU-Diözesangruppe Regensburg und der Wirtschaftsjunioren.

Die EU hat mit Kroatien weiter an Vielfalt gewonnen

Herbstreise 2013 der DG Regensburg

Die Herbstreise der DG Regenburg, an der auch Freunde und Gäste der benachbarten DGn Eichstätt und Passau teilnahmen, führte in diesem Jahr vom 25. bis 30. Oktober 2013 nach Dubrovnik in Kroatien. Ein Schwerpunkt der Reise waren Stadtführungen und Augenzeugenberichte von den Ereignissen des Balkankrieges in den 90er Jahren und ihren Folgen. Im Gespräch mit Imam Salkan Heric wurde die Lager muslimischen Bevölkerung vor Ort und deren Zusammenleben mit Christen und anderen Religionen diskutiert. Neben Fragen zur wirtschaftlichen und sozialen Struktur wurden Aspekte des Familienlebens der Muslime angesprochen.

Jahresfahrt der Regensburger DG nach Tallinn, Pernau und Riga

Herbstreise 2011: zu Besuch im „Baltikum“

Nach der Portugal-Reise im letzten Jahr (BKU-Journal 4 2010, S. 35) zog es die Diözesangruppe Regensburg dieses Jahr in nordöstliche Richtung: nach Estland und Lettland, wo 13 Mitglieder und Freunde des BKU nicht nur die jeweilige Landeshauptstadt – Tallinn und Riga - aufsuchten, sondern auch das Strandbad Pernau, die „Sommerhauptstadt“ Estlands. Eine Woche lang (vom 29. Juli bis zum 5. August 2011) besuchten sie nicht nur die üblichen touristischen Sehenswürdigkeiten, sondern suchten auch und gerade über das persönliche Gespräch mit Personen und Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Kirche den direkten Kontakt mit zwei Ländern, die aus südwestlicher Perspektive häufig in einen Topf geworfen werden, ohne dass sie aber wirklich zusammen gewachsen wären.

Kloster auf (Fasten-) Zeit: der BKU in Plankstetten

Zum 5. Mal „Nahrung für die Seele“ zum Auftakt der Fastenzeit
Berching/Plankstetten. Wie in den vergangenen vier Jahren (BKU-Journal 1_2007, S. 37, 1_2008, S. 29, 1_2009, S. 37 und 1_2010, S. 37) kamen die Diözesangruppen aus Eichstätt-Ingolstadt und Regensburg auch 2011 am ersten Wochenende nach Aschermittwoch (diesmal vom 11. bis 13. März) in die Benediktiner-Abtei von Plankstetten, um „Leben aus dem Ursprung“ zu erfahren und Leib und Seele in der Vorbereitung auf Ostern zu stärken.

Aus Ingolstadt und Regensburg, Erlangen und Hilpoltstein waren die Mitglieder und Freunde des BKU nach Plankstetten gekommen, um zwei volle Tage im Kloster zu verbringen. Sie nahmen am Chorgebet der Mönche teil und sangen sich Psalm für Psalm, Hymnus für Hymnus in eine Welt hinein, deren Zeit durch ihren eigenen Rhythmus geprägt ist. Mit der Ordensregel des Hl. Benedikt lernten sie den Tag von der Laudes bis zur Mittagshore, von der Vesper bis zur Komplet neu einteilen.

Die alljährliche Herbstfahrt brachte die DG Regensburg an die Grenzen Europas

Herbstreise 2010: Lissabon und Portugal

Nach der Polen-Reise im letzten Jahr (BKU-Journal 3 09, S. 34) zog es die Diözesangruppe Regensburg diesmal wieder in den Westen: nach Portugal, wo 10 Mitglieder des BKU nicht nur die Landeshauptstadt Lissabon aufsuchten, sondern auch die Universitätsstadt Coimbra und das Seebad Cascais. Eine Woche lang (vom 24. September bis zum 1. Oktober 2010) besuchten die BKU-Mitglieder aus Regensburg, Lappersdorf und Schwandorf nicht nur die üblichen touristischen Sehenswürdigkeiten, sondern suchten über das persönliche Gespräch mit Personen und Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Kirche auch den persönlichen Kontakt mit einem Land, das nicht nur am Rande Europas liegt, sondern auch am Tor zum Atlantik, der noch heute Hoffnungsträger einer Seefahrernation mit ruhmreicher Vergangenheit ist.

Mehr denn je glich die Herbstreise 2010 einem Staatsbesuch: nicht nur José Kardinal da Cruz Policarpo, dem Patriarchen von Lissabon, und Botschafter Helmut Elfenkämper stattete die Reisegruppe des BKU einen Besuch ab, sondern auch Hans-Joachim Böhmer, dem Geschäftsführer der Deutsch-Portugiesischen Industrie- und Handelskammer, sowie Joaquim Aníbal Brito Freixial de Goes, dem Executive Board Director der Banco Espirito Santo. Jeder Gesprächspartner vermittelte aus seiner Perspektive eine unterschiedliche Sicht auf die Rolle, die Portugal im Europa der Zukunft spielen wird.

19. bis 21. Februar 2010 Klostertage zur Fastenzeit

Zu Gast im Kloster Plankstetten: „Nahrung für die Seele“

4. Fastenzeit-Wochenende der Diözesangruppen Eichstätt-Ingolstadt und Regensburg
Berching/Plankstetten. Wie schon in den drei letzten Jahren (BKU-Journal 1_2007, S. 37, 1_2008, S. 29 und 1_2009, S. 37) kamen die Diözesangruppen aus Eichstätt-Ingolstadt und Regensburg auch 2010 am ersten Wochenende nach Aschermittwoch (vom 19. bis zum 21.02.10) in die Benediktiner-Abtei von Plankstetten, um „Leben aus dem Ursprung“ zu erfahren und – in der Vorbereitung auf Ostern - Leib und Seele zu stärken.

Herbstreise nach Breslau, Tschenstochau, Krakau und Kreisau

Regensburg meets Polen

Nach der Barcelona-Reise im letzten Jahr (bku-journal 3_2008, S. 40) zog die Diözesangruppe Regensburg diesmal ostwärts: mit dem Bus quer durch Schlesien und Kleinpolen. Eine Woche lang (vom 26. September bis zum 3. Oktober 2009) suchten und besuchten die 19 Mitglieder und Freunde des BKU aus ganz Deutschland nicht nur die üblichen touristischen Sehenswürdigkeiten, sondern über das persönliche Gespräch mit zahlreichen Personen und Persönlichkeiten den persönlichen Kontakt mit einem Land, das nicht mehr so katholisch ist wie früher und seine wirtschaftliche Mitte noch nicht gefunden hat.

Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 14.03.2016
Der BKU sucht das Gespräch mit den Mitgliedern über den Glauben
Hamburg (ms). Mit einer neuen Führungsriege ist der Bund katholischer Unternehmer (bku) im Erzbistum Hamburg vor ei...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 10.03.2016
„Wirtschaft N.E.U. denken“
Unter dem Jahresthema „Wirtschaft N.E.U. denken“ steht die 67. Bundestagung des Bundes Katholischer Unterne...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 26.02.2016
Kardinal Woelki zum interreligiösen Dialog
Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Woelki hat Christen und Muslime dazu aufgerufen, im Alltag und Beruf noch st&au...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 26.02.2016
Religion und Marktwirtschaft - Christlich-muslimische Podiumsdiskussion in Sankt Augustin
Sankt Augustin. Am 26. Feburar 2016 fand in St. Augustin die Auftaktveranstaltung zur Diskussionsreihe Christlich-muslim...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 25.02.2016
Werte und/oder Glauben: Worauf fußt unsere westliche Gesellschaft
Reinhard Dirr, Vorsitzender der Diözesangruppe Eichstätt des Bundes Katholischer Unternehmer (BKU), freute sic...
mehr