Diözesangruppe Rhein/Main

Vorsitzender der Diözesangruppe Rhein/Main:

Clemens Nebel
effectio Trainings
Houiller Platz 4c
61381 Friedrichsdorf


T:   +49 6172/997978-0
M: +49 151/27628462
F:   +49 6172/997978-99
Mail: clemens.nebel@effectio-trainings.de




Termine

27.06.2018
Mittwoch
12:15 Uhr
BrownBag-Lunch im Franziskustreff - Wirtschafts- und Sozialethik in „kleinen Happen“
Treffpunkt:
Franziskustreff, Kapuzinerkloster Liebfrauen
Schärfengäßchen 3
60311 Frankfurt am Main
E-Mail:
keb.frankfurt@bistumlimburg.de

Die BrownBag-Lunches im Franziskustreff laden dazu ein, mehr über Themen wie Unternehmensverantwortung, CSR, Gerechtigkeit, Verantwortungsvolle Leadership usw. zu erfahren. Unsere Themen bieten Diskussionsstoff
in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Mit unseren BrownBag-Sessions bieten wir Ihnen hierzu Wissenshappen an!
 
BrownBag-Sessions sind eine „Seminarveranstaltung“, während der Teilnehmende Speisen und Getränke einnehmen können. Die Mittagspause kann genutzt werden, um Informationen zu erhalten, um sich auszutauschen.
Unsere BrownBag-Sitzungen zeichnen sich durch eine informelle Atmosphäre aus.
 
Der Begriff BrownBag verweist auf die von den Teilnehmern selbst mitgebrachten Essenspakete. Diese sind, insbesondere in den USA, typischerweise in braunen Papiertüten verpackt (engl. „brown-bag lunch“). Üblicherweise werden in BrownBag-Veranstaltungen Inhalte vorgestellt und miteinander diskutiert.
 
Diese Veranstaltungen sind ein Angebot der KEB Frankfurt in Kooperation mit der Franziskustreff-Stiftung in Liebfrauen, Kirche und Kloster in der Stadt und dem Bund Katholischer Unternehmer e. V. 

Weitere Informationen:
2018-03-28 Brown-Bag-Lunch_web.pdf
 
03.07.2018
Dienstag
19:00 Uhr
Mensch.Markt.Führungskraft. Glaube und Moral als Orientierung
Treffpunkt:
Alte Börse
Börsenplatz 4
60313 Frankfurt am Main
E-Mail:
keb.frankfurt@bistumlimburg.de

Der jüngste Bericht des ‚Club of Rome’ spricht von einer „verwirrten Welt“. Und in eben diesen verwirrenden Zeiten sind ethische
Orientierung, nachhaltiges Wirtschaften und ein neues Miteinander gefordert. Wirtschaft produziert Werte – aber an welchen Werten
orientiert sich unser Wirtschaften?
Gibt es Werte jenseits der Rendite, der Produktionssteigerung und des Marktes, die uns wirklich wichtig sind im Leben? Jeder Unternehmer
und Manager braucht Visionen und Leitbilder, will er im Alltag nachhaltig, wertschätzend und vertrauensvoll agieren – und
damit letztendlich erfolgreich sein! In den vergangenen Jahren ist auf den Märkten viel Vertrauen verloren gegangen, vordergründige
Moralappelle verpuffen.
Führungskräfte, Manager und Politiker beginnen zu begreifen, dass dies eine wirkliche, eine innere Umkehr verlangt! Denn wer Mitarbeiter
wertschätzend führen und motivieren will, wer Mitarbeiter gewinnen und begeistern will, muss bei sich selbst beginnen. Was
ist mir wichtig, was ist mir wertvoll im Leben? Was hält mich über den vordergründigen ökonomischen Erfolg hinaus, was zählt am
Ende? Worauf kommt es mir an, zutiefst im eigenen Herzen? An was glaube ich, was trägt mich? Nur wer sich diesen existentiellen
Fragen stellt, wird Menschen begeistern und Unternehmen führen können und mehr als nur vordergründige Werte „produzieren“
können.
In dem neuen Gesprächsformat der Katholischen Erwachsenenbildung in Frankfurt (KEB) und der Deutsche Börse Group geht es um
eben diese „letzten Fragen“, die doch so elementar sind für tagtägliches Handeln.
Frauen und Männer aus den Führungsetagen großer deutscher Unternehmen erzählen im dichten persönlichen Gespräch mit Meinhard
Schmidt-Degenhard (hr) von dem, was sie antreibt und motiviert, was ihnen im Leben wie viel wert ist.
Im Anschluss an die Podiumsgespräche laden wir zu einem kleinen Empfang mit der Möglichkeit zur Begegnung ein.

Hildegard Müller
Vorstand Netz & Infrastruktur der innogy SE, Sprecherin „Wirtschaft und Soziales“ des ZdK und ehem. Staatsministerin im Bundeskanzleramt
 
3. Juli 2018, 19:00 Uhr
Alte Börse,
Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt
im Konferenzraum der IHK

Gesprächsleitung der Veranstaltungsreihe: Meinhard Schmidt-Degenhard
 
  

Weitere Informationen:
2018-03-22 MenschMarktFührungskraft_6-seitig.pdf
 
26.09.2018
Mittwoch
12:15 Uhr
BrownBag-Lunch im Franziskustreff - Wirtschafts- und Sozialethik in „kleinen Happen“
Treffpunkt:
Franziskustreff, Kapuzinerkloster Liebfrauen
Schärfengäßchen 3
60311 Frankfurt am Main
E-Mail:
keb.frankfurt@bistumlimburg.de

Die BrownBag-Lunches im Franziskustreff laden dazu ein, mehr über Themen wie Unternehmensverantwortung, CSR, Gerechtigkeit, Verantwortungsvolle Leadership usw. zu erfahren. Unsere Themen bieten Diskussionsstoff
in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Mit unseren BrownBag-Sessions bieten wir Ihnen hierzu Wissenshappen an!
 
BrownBag-Sessions sind eine „Seminarveranstaltung“, während der Teilnehmende Speisen und Getränke einnehmen können. Die Mittagspause kann genutzt werden, um Informationen zu erhalten, um sich auszutauschen.
Unsere BrownBag-Sitzungen zeichnen sich durch eine informelle Atmosphäre aus.
 
Der Begriff BrownBag verweist auf die von den Teilnehmern selbst mitgebrachten Essenspakete. Diese sind, insbesondere in den USA, typischerweise in braunen Papiertüten verpackt (engl. „brown-bag lunch“). Üblicherweise werden in BrownBag-Veranstaltungen Inhalte vorgestellt und miteinander diskutiert.
 
Diese Veranstaltungen sind ein Angebot der KEB Frankfurt in Kooperation mit der Franziskustreff-Stiftung in Liebfrauen, Kirche und Kloster in der Stadt und dem Bund Katholischer Unternehmer e. V. 

Weitere Informationen:
2018-03-28 Brown-Bag-Lunch_web.pdf
 
01.10.2018
Montag
19:00 Uhr
Mensch.Markt.Führungskraft. Glaube und Moral als Orientierung
Treffpunkt:
Alte Börse
Börsenplatz 4
60313 Frankfurt am Main
E-Mail:
keb.frankfurt@bistumlimburg.de

Der jüngste Bericht des ‚Club of Rome’ spricht von einer „verwirrten Welt“. Und in eben diesen verwirrenden Zeiten sind ethische
Orientierung, nachhaltiges Wirtschaften und ein neues Miteinander gefordert. Wirtschaft produziert Werte – aber an welchen Werten
orientiert sich unser Wirtschaften?
Gibt es Werte jenseits der Rendite, der Produktionssteigerung und des Marktes, die uns wirklich wichtig sind im Leben? Jeder Unternehmer
und Manager braucht Visionen und Leitbilder, will er im Alltag nachhaltig, wertschätzend und vertrauensvoll agieren – und
damit letztendlich erfolgreich sein! In den vergangenen Jahren ist auf den Märkten viel Vertrauen verloren gegangen, vordergründige
Moralappelle verpuffen.
Führungskräfte, Manager und Politiker beginnen zu begreifen, dass dies eine wirkliche, eine innere Umkehr verlangt! Denn wer Mitarbeiter
wertschätzend führen und motivieren will, wer Mitarbeiter gewinnen und begeistern will, muss bei sich selbst beginnen. Was
ist mir wichtig, was ist mir wertvoll im Leben? Was hält mich über den vordergründigen ökonomischen Erfolg hinaus, was zählt am
Ende? Worauf kommt es mir an, zutiefst im eigenen Herzen? An was glaube ich, was trägt mich? Nur wer sich diesen existentiellen
Fragen stellt, wird Menschen begeistern und Unternehmen führen können und mehr als nur vordergründige Werte „produzieren“
können.
In dem neuen Gesprächsformat der Katholischen Erwachsenenbildung in Frankfurt (KEB) und der Deutsche Börse Group geht es um
eben diese „letzten Fragen“, die doch so elementar sind für tagtägliches Handeln.
Frauen und Männer aus den Führungsetagen großer deutscher Unternehmen erzählen im dichten persönlichen Gespräch mit Meinhard
Schmidt-Degenhard (hr) von dem, was sie antreibt und motiviert, was ihnen im Leben wie viel wert ist.
Im Anschluss an die Podiumsgespräche laden wir zu einem kleinen Empfang mit der Möglichkeit zur Begegnung ein.

Professorin Dr. Birgitta Wolff
Wirtschaftswissenschaftlerin, Präsidentin der Goethe-Universität Frankfurt am Main und ehem. Kultus- und Wissenschaftsministerin in Sachsen-Anhalt
 
1. Oktober 2018, 19:00 Uhr
Alte Börse,
Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt
im Konferenzraum der IHK
 
Gesprächsleitung der Veranstaltungsreihe: Meinhard Schmidt-Degenhard
 
  

Weitere Informationen:
2018-03-22 MenschMarktFührungskraft_6-seitig.pdf
 
15.11.2018
Donnerstag
19:00 Uhr
Mensch.Markt.Führungskraft. Glaube und Moral als Orientierung
Treffpunkt:
Alte Börse
Börsenplatz 4
60313 Frankfurt am Main
E-Mail:
keb.frankfurt@bistumlimburg.de

Der jüngste Bericht des ‚Club of Rome’ spricht von einer „verwirrten Welt“. Und in eben diesen verwirrenden Zeiten sind ethische
Orientierung, nachhaltiges Wirtschaften und ein neues Miteinander gefordert. Wirtschaft produziert Werte – aber an welchen Werten
orientiert sich unser Wirtschaften?
Gibt es Werte jenseits der Rendite, der Produktionssteigerung und des Marktes, die uns wirklich wichtig sind im Leben? Jeder Unternehmer
und Manager braucht Visionen und Leitbilder, will er im Alltag nachhaltig, wertschätzend und vertrauensvoll agieren – und
damit letztendlich erfolgreich sein! In den vergangenen Jahren ist auf den Märkten viel Vertrauen verloren gegangen, vordergründige
Moralappelle verpuffen.
Führungskräfte, Manager und Politiker beginnen zu begreifen, dass dies eine wirkliche, eine innere Umkehr verlangt! Denn wer Mitarbeiter
wertschätzend führen und motivieren will, wer Mitarbeiter gewinnen und begeistern will, muss bei sich selbst beginnen. Was
ist mir wichtig, was ist mir wertvoll im Leben? Was hält mich über den vordergründigen ökonomischen Erfolg hinaus, was zählt am
Ende? Worauf kommt es mir an, zutiefst im eigenen Herzen? An was glaube ich, was trägt mich? Nur wer sich diesen existentiellen
Fragen stellt, wird Menschen begeistern und Unternehmen führen können und mehr als nur vordergründige Werte „produzieren“
können.
In dem neuen Gesprächsformat der Katholischen Erwachsenenbildung in Frankfurt (KEB) und der Deutsche Börse Group geht es um
eben diese „letzten Fragen“, die doch so elementar sind für tagtägliches Handeln.
Frauen und Männer aus den Führungsetagen großer deutscher Unternehmen erzählen im dichten persönlichen Gespräch mit Meinhard
Schmidt-Degenhard (hr) von dem, was sie antreibt und motiviert, was ihnen im Leben wie viel wert ist.
Im Anschluss an die Podiumsgespräche laden wir zu einem kleinen Empfang mit der Möglichkeit zur Begegnung ein.

Dr. Thomas Rusche
geschäftsführender Gesellschafter der SØR Rusche GmbH, Beiratsmitglied und deutscher Koordinator der Stiftung Centesimus Annus Pro Pontifice
 
15. November 2018, 19:00 Uhr
Alte Börse,
Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt
im Konferenzraum der IHK
 
Gesprächsleitung der Veranstaltungsreihe: Meinhard Schmidt-Degenhard
 
  

Weitere Informationen:
2018-03-22 MenschMarktFührungskraft_6-seitig.pdf
 
19.12.2018
Mittwoch
12:15 Uhr
BrownBag-Lunch im Franziskustreff - Wirtschafts- und Sozialethik in „kleinen Happen“
Treffpunkt:
Franziskustreff, Kapuzinerkloster Liebfrauen
Schärfengäßchen 3
60311 Frankfurt am Main
E-Mail:
keb.frankfurt@bistumlimburg.de

Die BrownBag-Lunches im Franziskustreff laden dazu ein, mehr über Themen wie Unternehmensverantwortung, CSR, Gerechtigkeit, Verantwortungsvolle Leadership usw. zu erfahren. Unsere Themen bieten Diskussionsstoff
in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Mit unseren BrownBag-Sessions bieten wir Ihnen hierzu Wissenshappen an!
 
BrownBag-Sessions sind eine „Seminarveranstaltung“, während der Teilnehmende Speisen und Getränke einnehmen können. Die Mittagspause kann genutzt werden, um Informationen zu erhalten, um sich auszutauschen.
Unsere BrownBag-Sitzungen zeichnen sich durch eine informelle Atmosphäre aus.
 
Der Begriff BrownBag verweist auf die von den Teilnehmern selbst mitgebrachten Essenspakete. Diese sind, insbesondere in den USA, typischerweise in braunen Papiertüten verpackt (engl. „brown-bag lunch“). Üblicherweise werden in BrownBag-Veranstaltungen Inhalte vorgestellt und miteinander diskutiert.
 
Diese Veranstaltungen sind ein Angebot der KEB Frankfurt in Kooperation mit der Franziskustreff-Stiftung in Liebfrauen, Kirche und Kloster in der Stadt und dem Bund Katholischer Unternehmer e. V. 

Weitere Informationen:
2018-03-28 Brown-Bag-Lunch_web.pdf
 

Berichte

Katholische Unternehmer zum Antrittsbesuch bei Bischof Dr. Georg Bätzing

Dem neuen Bischof von Limburg ist eine Einbindung der Verbände in seinem Bistum sehr wichtig. Dazu gehören natürlich auch die im Bund Katholischer Unternehmer organisierten Inhaber-Unternehmer, Selbständigen und leitenden Angestellten.


Neujahrsempfang „Talentmanagement und der Imperativ der Menschenwürde“

Am 6. Februar 2018 lud die BKU-Diözesangruppe Rhein-Main zum diesjährigen Neujahrsempfang ein und gut 40 Mitglieder und Gäste trafen sich im wunderbaren Ambiente der Villa Bonn in Frankfurt. Bei Fingerfood und einem Gläschen kamen die Gäste schnell ins Gespräch. 

BKU Mittags-Stadtrundgang

„Frankfurts neue Altstadt“

Am 5. Dezember 2017 unternahmen wir eine sehr interessante Führung durch die "neue" Frankfurter Altstadt. Gästeführer Till Fischer, der uns im letzten Jahr bereits über den Weihnachtsmarkt begleitete, berichtete wieder sehr anschaulich über die historischen Entwicklungen aber auch über die Planungen und Details der Rekonstruktionen und der Neubebauung. 


Familienausflug

BKU Wanderung im Taunus

Es war an einem strahlenden Sonntag um 10 Uhr, als sich 14 wanderfreudige BKU-Mitglieder mit Freunden und Familien in Königstein trafen. Der jüngste Teilnehmer war fünf und angesichts der geplanten  18 km schien am Anfang noch die Frage zu bestehen, wer die Wanderung bis zum Ende mitgehen würde. 
 

Kaminabend

Thema: „Die Verfolgung der Christen in Afrika & die Migration nach Europa – aus der Perspektive eines Betroffenen“

Am Freitag, 30. Juni 2017 fand im Kapuzinerkeller des City Klosters Liebfrauen unser Kaminabend zum Thema „Die Verfolgung der Christen in Afrika & die Migration nach Europa – aus der Perspektive eines Betroffenen“ statt. Vor der Veranstaltung hatten einige Teilnehmer bereits die 18-Uhr-Messe in der Liebfrauenkirche besucht. Als Redner konnten wir Dr. Psych. Emeka Ani gewinnen. Dr. Ani ist psychologischer Psychotherapeut, Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken sowie im Bundespastoralrat der Katholiken anderer Muttersprachen.
 

Empfang im Mai

Empfang & Vortrag zum Thema „Wandel und Unternehmerkultur“ und gemeinsames Abendessen

Am Dienstag, 16. Mai 2017 fand bei herrlichstem Frühlingswetter unser „Empfang im Mai“ statt. Die Teilnehmer fanden sich im  Frankfurter Presseclub "Palais Livingston", Herr Franz, ein und genossen zunächst anregende Gespräche beim Empfang, der von unserem DG Vorsitzenden Oliver Doerschel gesponsert wurde.



Stadtführung

BKU Mittagsführung: "Frankfurt, Deine Heiligen + andere Geschichten"

Die Mittagszeit des 04. Mai 2017 nutzen einige Mitglieder und Freunde der DG Rhein-Main zur Bildung. Wie war das  mit den Heiligen Frankfurts? In 2017 feiert die evangelische Kirche 500 Jahre Reformation. Das passt auch zu Frankfurt, denn Frankfurt war ganz im Sinne Luthers und der Reformation geprägt. Aber: ist nicht fast jede Kirche in der Innenstadt nach einem Heiligen benannt, einem Katholiken?
Der Stadtführer Sascha Stephan Ruehlow nahm uns mit auf eine interessante Reise ins Mittelalter.


Kamingespräche

„Lügenpresse, Fake News & die Glaubwürdigkeit der Medien – TV und seine Rolle in der neuen Digitalen Welt“

Am Freitag, den 20. April 2017 fand wieder unser BKU Kaminabend im Frankfurter Kapuzinerkeller statt.

30 Mitglieder und Gäste fanden sich ein, um dem Vortrag von Dr. Peter Frey zu lauschen. 

Neue Veranstaltungsreihe von KEB, BKU und City-Kloster Liebfrauen

Wirtschaft im Klosterkeller – Führen mit Tugenden

Die Katholische Erwachsenenbildung KEB Frankfurt, die DG Rhein-Main des BKU und das City-Kloster Liebfrauen organisierten die Auftaktveranstaltung der neuen Reihe „Wirtschaft im Klosterkeller“. 

Der etwas andere Mittagstisch

Führung über den historischen Frankfurter Weihnachtsmarkt

Am Mittwoch, 14. Dezember 2016 trafen sich einige Mitglieder und Freunde der DG Rhein-Main zu einem „etwas anderen Mittagstisch“. Als Abschluss des „BKU-Jahres 2016“ unternahmen wir eine Führung über den historischen Weihnachtsmarkt Frankfurt.

Wir erkundeten gemeinsam traditionsreiche Stationen auf dem festlich geschmückten Weihnachtsmarkt und erfuhren in unterhaltsamen und spannenden Erzählungen Ursprung und Bedeutung des bekannten und beliebten Marktes. 

BKU unterwegs

Ein Tag im Rheingau -mit geistlichen Unterbrechungen-

Am Samstag, den 24. September 2016 verlebten ca. 20 Mitglieder und Gäste der DG Rhein-Main und der DG Koblenz einen Tag im Rheingau, organisiert von Bruder Christophorus Goedereis OFMCap, dem geistlichen Begleiter der DG Rhein-Main.

Die Teilnehmer trafen sich am Kloster Eberbach bei strahlendem Sonnenschein. Mit einem kurzen  Morgenimpuls stimmte uns Bruder Christophorus auf den Tag ein. Im Anschluss unternahmen wir eine Führung durch das Kloster Eberbach, die speziell das spirituelle und wirtschaftliche Handeln der Mönche erläuterte und uns in die Blütezeit des Klosters zurückversetzte.

DG Rhein-Main wählt Vorstand und neuen Vorsitzenden

Mitgliederversammlung der DG Rhein-Main 2016

Am 20. Juli 2016 trafen sich 10 Mitglieder der DG Rhein-Main und ein Gast um 12:00 Uhr zur Mitgliederversammlung im CUCINA DELLE GRAZIE, Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt am Main.

Veranstaltung mit Marie-Luise Dött

BKU Abendveranstaltung „Rolling Stone“ - Die gesellschaftliche Rolle von Katholiken und Unternehmern

BKU-Bundesvorsitzende Marie-Luise Dött referierte zur DG Rhein-Main Veranstaltung in der Villa Bonn, Frankfurter Gesellschaft für Handel, Industrie und Wissenschaft, am 29. Juni 2016.

Voll ist der Terminkalender von Marie-Luise Dött stets. Dies nimmt nicht Wunder, denn neben ihrer Tätigkeit für den BKU ist die Unternehmerin engagiert in folgenden Ämtern und Funktionen: Mitglied des Deutschen Bundestages, Bundesvorstand Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung CDU/CSU, Präsidium Guardini Stiftung e.V., Förderverein Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft. Um so mehr freute die DG Rhein-Main, dass sie ihrer Einladung folgte.

 


Veranstaltung mit Ernst von Freyberg

BKU Sommerempfang „Die Reform der vatikanischen Finanzen“

Am 2. Juli 2016 fand der diesjährige Sommerempfang des BKU Rhein-Main im Presseclub Frankfurt statt. 

Trotz schlechter Voraussagen spielte das Wetter am Abend doch noch mit und so konnte der Sektempfang, der von einem Vorstandsmitglied gesponsert wurde, im Innenhof des historischen Gebäude Palais Livingston abgehalten werden. 

Ausflug in die Eifel

BKU unterwegs – Ein Tag am Nürburgring

BKU am Nürburgring
BKU am Nürburgring
Am Samstag, 30. April 2016 verbrachten einige Mitglieder der DG Rhein-Main einen spannenden und erlebnisreichen Tag am Nürburgring.

Zunächst feierten wir in der Pfarrkirche St. Nikolaus in Nürburg gemeinsam mit Herrn Pfarrer Kohnz die Heilige Messe. Bereits am Portal der Pfarrkirche des Örtchens Nürburg, der mitten in der legendären Nordschleife liegt, merkt man die Nähe zum Ring. Auf der bronzenen Tür befindet sich auf der Innenseite die Streckenführung des Nürburgrings. Pfarrer Kohnz berichtete uns über seine Arbeit als Pfarrer am Nürburgring. So gehört zu seiner Tätigkeit beispielsweise auch die alljährliche Feier eines ökumenischen Gottesdienstes mit dem Namen „Anlassen“ zur Motorrad-Saisoneröffnung mit tausenden Motorrad-fahrern.

Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 17.04.2018
BKU: Es geht um die Menschen, nicht um ihre Religion
„Die Debatte, ob der Islam zu Deutschland gehört ist, ist nicht zielführend“, findet der Vorsitzen...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 23.03.2018
Wirtschaftsethik: BKU fragt Unternehmer
Der Bund Katholischer Unternehmer (BKU) hat eine Umfrage gestartet, in der Unternehmer befragt werden, wie sie ihre...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 14.03.2018
BKU: Glückwunsch an Dorothee Bär per E-Mail
Selbstverständlich auf digitalem Weg, in einer E-Mail mit PDF-Anhang, gratuliert der Bund Katholischer Unternehmer...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 12.03.2018
"Das menschliche Gesicht der Kirche verkörpert"
Zum Tode des ehemaligen Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Karl Kardinal Lehmann, hat sich der Vorsitzende d...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 07.03.2018
BKU: Bundesregierung muss Perspektiven für junge Menschen entwickeln
Nach den langwierigen Verhandlungen zur Bildung einer neuen Bundesregierung hofft der Bund Katholischer Unternehmer (BK...
mehr