Diözesangruppe Erfurt

1. Vorsitzender der Diözesangruppe Erfurt
Klaus-Georg Schmidbauer
Landesbank Hessen-Thüringen
Bonifaciusstr. 16
99084 Erfurt
Tel.: 0361/217-73-15
E-Mail: KlausGeorg.Schmidbauer@helaba.de oder: k.schmidbauer@ccs-immobilien.de

Termine

08.05.2018
Dienstag
18:00 Uhr
20. ökumenische Maiandacht, St. Gotthardt-Kirche von Erfurt-Marbach, danach Bratwurstessen.

07.06.2018
Donnerstag
18:00 Uhr
18.00 Uhr, Gottesdienst in der Krypta 19.00 Uhr, Vortrag Domkapitular von B. Heller: „Was ist der dritte Weg, Einführung in die Besonderheiten des kirchlichen Arbeitsrechts, 20.30 Uhr, Hofbräuhaus

16.06.2018
Samstag
14:00 Uhr
14.00 – 22.00 Uhr, Familienwanderung, eventuell mit Feldgottesdienst, Treffpunkt in Tambach Dietharz, anschließend Flammkuchenessen

09.08.2018
Donnerstag
18:00 Uhr
18.00 Uhr, Gottesdienst in der Krypta, 19.00 Uhr, Vorstellung der Arbeit und der Struktur der Caritas in der Diözese Erfurt durch Caritas Direktor Langer, 20.30 Uhr, Hofbräuhaus

06.09.2018
Donnerstag
18:00 Uhr
Gottesdienst in St. Wigbert, anschließend Sommerempfang der DG im Wigbertihof

16.09.2018
Sonntag
14:00 Uhr
7.00 – 17.00 Uhr, Waffelbacken auf der Bistums-Wallfahrt

01.11.2018
Donnerstag
18:00 Uhr
18.00 Uhr, Gottesdienst in der Krypta, 19.00 Uhr, Prof. Dr. Myriam Wijlens: „Was gibt es Neues im Vatikan, 20.30 Uhr, Hofbräuhaus

06.12.2018
Donnerstag
18:00 Uhr
18.00 Uhr, Gottesdienst in der Krypta, 19.00 Uhr, gemeinsamer Besuch des Weihnachtsmarktes

Berichte

Digitalisierung – Globalisierung: hat die Soziale Marktwirtschaft eine Zukunft?

Bei einer gemeinsamen Veranstaltung vom Lehrstuhl für Kirchenrecht der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Erfurt, dem Bund Katholischer und dem Poltischen Bildungsforum Thüringen der Konrad-Adenauer-Stiftung ging es um die Herausforderungen der Digitalisierung. Zur 4. Erfurter Debatte über Wirtschaft und Glaube kamen etwa 100 Zuhörer in das Coelicum der Katholischen Fakultät.

2. Erfurter Debatte zu Wirtschaft und Glaube

Barmherzigkeit und Unternehmensführung

Papst Franziskus hat für 2016 das Jahr der Barmherzigkeit ausgerufen und gefordert, dass sich Gläubige die Haltung des barmherzigen Samariters zu Eigen machen und Gottes Gericht im Licht der Barmherzigkeit betrachten sollten. Wie aber ist diese Aufforderung aus wirtschaftlicher Perspektive mit ihren Zielen der Gewinnmaximierung, Effizienz und steigernden Umsätzen zu verstehen? Was bedeutet Barmherzigkeit angesichts einer an Erfolg orientierten Unternehmensführung und wie könne ihre Umsetzung in der Praxis gestaltet werden? Kann tatsächlich mehr dahinter stecken als eine gezielt gesetzte Marketingstrategie?

Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 17.04.2018
BKU: Es geht um die Menschen, nicht um ihre Religion
„Die Debatte, ob der Islam zu Deutschland gehört ist, ist nicht zielführend“, findet der Vorsitzen...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 23.03.2018
Wirtschaftsethik: BKU fragt Unternehmer
Der Bund Katholischer Unternehmer (BKU) hat eine Umfrage gestartet, in der Unternehmer befragt werden, wie sie ihre...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 14.03.2018
BKU: Glückwunsch an Dorothee Bär per E-Mail
Selbstverständlich auf digitalem Weg, in einer E-Mail mit PDF-Anhang, gratuliert der Bund Katholischer Unternehmer...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 12.03.2018
"Das menschliche Gesicht der Kirche verkörpert"
Zum Tode des ehemaligen Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Karl Kardinal Lehmann, hat sich der Vorsitzende d...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 07.03.2018
BKU: Bundesregierung muss Perspektiven für junge Menschen entwickeln
Nach den langwierigen Verhandlungen zur Bildung einer neuen Bundesregierung hofft der Bund Katholischer Unternehmer (BK...
mehr