Pressearchiv

Prominente Gastredner zum Jahresthema `Eigentum und Verantwortung`

Pressemitteilung vom 24. September 2012

Der Co-Vorsitzende des Vorstands der Deutschen Bank AG, Jürgen Fitschen, der Verfassungsrichter a. D. Prof. Dr. Paul Kirchhof und der FDP-Fraktionsvorsitzende im Landtag NRW, Christian Lindner  – das sind drei der prominenten Redner bei der BKU-Bundestagung vom 5. bis 7. Oktober 2012 in Paderborn. In ihren Vorträgen werden sie das BKU-Jahresthema `Eigentum und Verantwortung` aufgreifen. Der Leiter des gleichnamigen BKU-Arbeitskreises, Dr. Thomas Köster, wird das neue Diskussionspapier des BKU zu diesem Thema vorlegen: „Mut zur Verantwortung“.
Am ersten Veranstaltungstag (Freitag, 5. Oktober) fragt Lindner nach den Grenzen der Freiheit. Sein Vortrag: Freiheit und Verantwortung: Wer zieht die richtigen Grenzen?“. Nach einem Impulsvortrag von Jürgen Fitschen spricht Michael H. Heinz über den „Ehrbaren Versicherungskaufmann“. Er ist Präsident des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute, der gerade eine Berufsethik entwickelt. Neben den Vorträgen im Plenum werden  in Kleingruppen konkrete Aspekte der unternehmerischen Verantwortung diskutiert. Dort werden unter anderem zwei Familienstiftungen und das Mitarbeiterkapital-Modell eines Mittelständlers vorgestellt. Das Panel zur Kombination von `Familie und Unternehmen` leitet Ferdinand Klingenthal, Vorsitzender der BKU-Diözesangruppe Paderborn und geschäftsführender Gesellschafter der Klingenthal GmbH. 

 Den zweiten Veranstaltungstag (Samstag, 6. Oktober) eröffnet Kirchhof mit einem „Reformvorschlag zur Stärkung der Eigentümerfreiheit im Steuerrecht“. Anschließend stehen mit der Präsentation der neuen Veröffentlichung die Ideen des BKU zu `Eigentum und Verantwortung` im Mittelpunkt. Der Arbeitskreis identifiziert die Entkoppelung von Eigentum und Verantwortung als zentrale Ursache dafür, dass die gegenwärtige Krise so schwer beherrschbar ist. Köster wird konkrete Vorschläge unterbreiten, wie dies geändert werden kann. Dann präsentiert Moraltheologe Prof. Dr. Peter Schallenberg seine Gedanken zu Eigentum und Verantwortung. Er ist Direktor der Katholischen Sozialwissen-schaftlichen Zentralstelle und Pro-Rektor der Theologischen Fakultät.

Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns über Ihre Berichterstattung.

Tagungsort:

Theologische Fakultät Paderborn, Auditorium Maximum, Kamp 6,
33098 Paderborn.

Das vollständige Tagungsprogram zum Download finden Sie
unter: www.bku.de/aktuelles/butapader.html.

Weitere Informationen: Dr. Martin Schoser, Geschäftsführer,
Tel.: 0221 / 2 72 37 – 0, E-Mail: schoser@bku.de

  

  

Der BKU

Dem 1949 gegründeten BKU gehören rund 1 300 Inhaber-Unternehmer, Selbstständige und leitende Angestellte an. Der BKU ist in 36 Diözesangruppen gegliedert. In seinen Arbeitskreisen entstehen innovative Konzepte zur Wirtschafts- und Sozialpolitik. Der Verband sieht sich als Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Kirche und Politik.
Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 18.01.2018
EU-Steuer auf Kunststoff weder zielfŘhrend, noch legitimiert
Gesundheitsinnovationen nicht mit Plastikmüll vergleichen „Wir müssen im Interesse unserer Weltmeere,...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 18.01.2018
EZB muss ethische Anlageprinzipien einhalten
„Die Europäische Zentralbank wird ihrer besonderen Vorbildfunktion, ethische Leitplanken am Finanzmarkt einz...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 15.01.2018
Erasmus-Summer School in Ungarn mit innovativem Trainingskonzept
Im EU-geförderten BKU-Projekt „Youth for Entrepreneurship and Business Ethics“ findet vom 17. bis zum ...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 10.01.2018
KŘnftige Generationen nicht noch stńrker belasten
Der Bund Katholischer Unternehmer e.V. (BKU) warnt vor einer Ausweitung der umlagefinanzierten Gesetzlichen Krankenversi...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 13.12.2017
Ordnungspolitik fńngt bei der Sprache an
Ordnungspolitik fängt bei der Sprache an: Eine geringere Steuerlast ist noch lange keine Subvention VW-Chef M...
mehr