Pressearchiv

13./14.3.: BKU-Frühjahrstagung in Speyer

Führung, Innovation und Qualität in schnelllebigen Zeiten

Der Druck auf den Erhalt unserer Wettbewerbsfähigkeit ist enorm. Das Ringen um Innovation und höhere Effizienz, nicht nur in Produkten und Dienstleistungen sondern auch im Sozialen, ist alltäglich. Bei dem gleichzeitig stattfindenden - sich ständig beschleunigendem - Wandel der Zeiten funktionieren die Rezepte aus unserer Erfahrung manchmal, manchmal aber auch nicht (mehr). Die Frage „Was ändere(te) sich – was bleibt?“ wird praktisch alltäglich.

Florian Brechtel einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt

Diözesangruppe Rhein–Main mit neuer Leitung

Neue Vorsitzender der DG Rhein-Main, Florian Brechtel
Neue Vorsitzender der DG Rhein-Main, Florian Brechtel
Nach neun Jahren war es für Burkhard Leffers an der Zeit, neue Herausforderungen neben seinem ungeschmälerten Berufsengagement zu suchen: im sozialen Bereich bei der Ökumenischen Sozialstation, der Homburger Tafel, dem Unterricht für Migrantenkinder hat er sie gefunden. Für die DG Rhein – Main bedeutete dies einen Wechsel in der Leitung, zu der sich das langjährige Mitglied Florian Brechtel spontan bereit erklärt hatte.

Pressemitteilung zur Eizell-Offerte in voller Länge übernommen

Zenit veröffentlicht BKU-Statement

Die Pressemitteilung "Eizell-Offerte: unmoralisch und familienfeindlich" vom 20.Oktober wurde in voller Länge von Zenit übernommen und verbreitet.

BKU-Pressemitteilung vom 22. September 2014

26.-27.9: BKU-Bundestagung in Bonn

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe MdB und prominente Unternehmer sprechen bei der 65. BKU-Bundestagung in Bonn zum BKU-Jahresthema "Zum Unternehmer berufen!". Bundesminister Gröhe wird als Gastredner zum Thema „Unternehmergeist für das Gesundheitswesen“ vortragen. Als weitere prominente Referenten konnte der Bund Katholischer Unternehmer e.V. Ernst von Freyberg gewinnen, ehemaliger Präsident des Instituts für Religiöse Werke (IOR) in Rom (Vatikanbank), sowie Lutz Goebel, Präsident des Verbandes „Die Familienunternehmer – ASU“.

Gastbeitrag von Andreas Püttmann im BKU-Journal 1-2/2014

Warum noch Kirchensteuer?

Das spezifisch deutsche System staatlichen Kirchensteuereinzugs wird zunehmend infrage gestellt. Dr. Andreas Püttmann, Politikwissenschaftler und freier Publizist (u.a. „Gesellschaft ohne Gott“), hinterfragt die Kritik und wägt das Für und Wider der Kirchensteuer ab. Seine These: Dir Kirche brauche das System weniger als der Staat.

BKU-Gastbeitrag in der Zeitschrift Hirschberg (Ausgabe 9/2013)

"Nein zum Mindestlohn"

"Die Lohnfindung ist Aufgabe der Tarifparteien", stellt die BKU-Vorsitzende Marie-Luise Dött, MdB in der Zeitschrift "Hirschberg" klar. Die Festlegung gesetzlicher Mindestlöhne sei daher grundsätzlich falsch. Niemand komme an der betriebswirtschaftlichen Tatsache vorbei, dass Unternehmen nur dann Mitarbeiter beschäftigen, wenn diese ihren Lohn auch erwirtschaften. Letztlich schadeten die vermeintlich sozialen Mindestlöhne daher gerade den Menschen, die geschützt werden sollen, da deren Arbeitsplätze unwirtschaftlich werden könnten.

Gastbeitrag von Marie-Luise Dött im MittelstandsMagazin 6/2013

Demographischer Wandel: Ursache und Wirkungen

Über die Herausforderungen, die der demographische Wandel für Unternehmen mit sich bringt, schreibt die BKU-Bundesvorsitzende Marie-Luise Dött in der aktuellen Ausgabe (6/2013) des MittelstandsMagazins.

Pressemitteilung vom 19. März 2013

BKU freut sich über Papst Franziskus I. - Dött: „Wir sind Weltkirche!“

Der Bund Katholischer Unternehmer (BKU) freut sich über die Wahl von Papst Franziskus I. „Die Entscheidung für einen Argentinier italienischer Abstammung bringt auf wunderbare Weise zum Ausdruck, dass wir Weltkirche sind“, sagte die BKU-Vorsitzende Marie-Luise Dött. Die Schlichtheit seines Auftrittes gestern Abend habe sie sehr berührt, so Dött. Sein Name „Franziskus“ und sein persönlich bescheidener Lebensstil in Buenos Aires seien gerade für Unternehmer eine Ermutigung, bei aller notwendigen Beschäftigung mit den weltlichen Dingen, sich von diesen nicht den Blick auf ihre christliche Berufung verstellen zu lassen und diese immer neu zu entdecken.

BKU-Pressemitteilung vom 5. März 2013

Die Hauptversammlung stärken, nicht den Gesetzgeber

Der Bund Katholischer Unternehmer e.V. (BKU) unterstützt die Forderung einer Beteiligung der Hauptversammlung an Entscheidungen über die Gehälter des Vorstands in Aktiengesellschaften, die dem aktuellen Schweizer Referendum zu Grunde liegt. „Die Gehälter bewegen sich teils in Größenordnungen, die den sozialen Frieden im Unternehmen und darüber hinaus gefährden“, sagte die BKU-Bundesvorsitzende Marie-Luise Dött, MdB. Doch statt einer Einschränkung der Vertragsfreiheit durch das Verbot von Antrittsprämien und Abfindungen oder eine Deckelung von Vorstandsgehältern fordert der BKU, dass die Aktionäre die Managergehälter in ein angemessenes Verhältnis zur Entlohnung der Belegschaft setzen.

Pressemitteilung vom 12. Februar 2013

Respekt und Bedauern - BKU würdigt Papst Benedikts XVI. Beitrag zur Katholischen Soziallehre

Der Bund Katholischer Unternehmer (BKU) hat die Rücktrittsankündigung Papst Benedikts XVI. mit Respekt und Bedauern zur Kenntnis genommen und seinen Beitrag zur Katholischen Soziallehre gewürdigt. „Die 2009 erschienene Sozialenzyklika ‚Caritas in Veritate‘ (Liebe in der Wahrheit) ist ein Meilenstein in der Weiterentwicklung der Katholischen Soziallehre“, sagte die BKU-Vorsitzende Marie-Luise Dött. Sie hob hervor, dass der Papst sich in diesem Lehrschreiben unzweideutig zum Markt als zentraler Institution der Wirtschaft bekennt, gleichzeitig aber betont habe, dass er ‚in das Netz eines größeren sozialen und politischen Umfelds eingebunden‘ (CiV 35) und ‚auf das Erlangen des Gemeinwohls ausgerichtet‘ (CiV 36) sein müsse.

Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
Aachener Zeitung vom 15.09.2017
Katholische Unternehmer fordern Wende
Köln. Die katholischen Unternehmer in Deutschland haben die Bundesregierung zu einer Rückbesinnung auf die Soz...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 14. September 2017
Für eine Rückbesinnung auf eine Politik der Sozialen Ordnung
BKU formuliert Offenen Brief an die künftige Bundesregierung „Die Soziale Marktwirtschaft ist ein Erfolgsm...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 31.05.2017
68. Bundestagung des Bund Katholischer Unternehmer in Münster
Terminankündigung: 68. Bundestagung des Bund Katholischer Unternehmer in Münster - `Wirtschaft N.E.U. denken` ...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 10.03.2017
Kalte Progression abschaffen!
Anlässlich der aktuellen Diskussionen der Parteien zu neuen Steuerkonzepten fordern der Bund Katholischer Unterneh...
mehr
Welt am Sonntag vom 5.3.2017
Neu denken
Beim neunten VIP-Talk der BKU-Diözesangruppe Aachen sprach unter anderem BKU-Mitglied und OBI-Gründer Professo...
mehr