Neuigkeiten

Vortrag von Dr. Antonius Hamers, Leiter des Katholischen Büros Nordrhein-Westfalen

"Das Katholische Büro Nordrhein-Westfalen - Botschafter der fünf Diözesen beim Land NRW"

Dr. Hamers stellte die Arbeit des Katholischen Büros NRW vor als Kontaktstelle der fünf nordrhein- westfälischen Bistümern zur Landesregierung, zu politischen Parteien, Institutionen und Verbänden sowie zu den evangelischen Landeskirchen.
Im Sinne der Schrift "Gaudium et spes" (Zweites Vatikanum, 1965), welche ein positives Verhältnis der Kirche zum Staat und eine aktive Teilnahme an der Politik empfiehlt, wurden schon im Nachkriegsdeutschland kirchliche Kontaktstellen eingerichtet.
In NRW, dem Bundesland mit den meisten Katholiken, pflegt das Katholische Büro seit 1958 einen engen Austausch mit der Landesregierung. Zu Gesetzesvorhaben werden repräsentative Positionen erarbeitet durch gute innerkirchliche Vernetzung mit Generalvikaren, mit Fachleuten auf Bistumsebene und Verbänden der Kirche. Die Erhaltung der Kindergärten in kofessioneller Trägerschaft und die Flüchtlingsproblematik sind die aktuellen Aufgaben des Katholischen Büros.
Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 18.01.2018
EU-Steuer auf Kunststoff weder zielführend, noch legitimiert
Gesundheitsinnovationen nicht mit Plastikmüll vergleichen „Wir müssen im Interesse unserer Weltmeere,...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 18.01.2018
EZB muss ethische Anlageprinzipien einhalten
„Die Europäische Zentralbank wird ihrer besonderen Vorbildfunktion, ethische Leitplanken am Finanzmarkt einz...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 15.01.2018
Erasmus-Summer School in Ungarn mit innovativem Trainingskonzept
Im EU-geförderten BKU-Projekt „Youth for Entrepreneurship and Business Ethics“ findet vom 17. bis zum ...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 10.01.2018
Künftige Generationen nicht noch stärker belasten
Der Bund Katholischer Unternehmer e.V. (BKU) warnt vor einer Ausweitung der umlagefinanzierten Gesetzlichen Krankenversi...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 13.12.2017
Ordnungspolitik fängt bei der Sprache an
Ordnungspolitik fängt bei der Sprache an: Eine geringere Steuerlast ist noch lange keine Subvention VW-Chef M...
mehr