Neuigkeiten

BKU trifft BKR!

Vom 27. Februar bis 1. März 2015 fand das erste Einkehrwochenende des Bund Katholischer Rechtsanwälte e.V. ("BKR") im Franziskaner-Kloster Frauenberg in Fulda statt. Die Diözesangruppe des BKU Fulda nutzte diese Gelegenheit, Mitglieder des BKR kennenzulernen und etwas gemeinsam zu unternehmen.
Di÷zesanbaumeister Dr. Preusler erklńrt architektonische Details der Michaelskirche
Gemeinsam wurde ein Führung durch den Fuldaer Dom und die Michaelskirche organisiert. Nach dem Kennenlernen bei einem gemeinsamen Mittagessen und einem schönen Spaziergang vom Kloster Frauenberg zum Domplatz begann unser spannender Einstieg in die Geschichte.

Die Führung übernahm Dr. Preusler, Diözesanbaumeister und Leiter der Bauabteilung im Bischöflichen Generalvikariat des Bistums Fulda.

Bei strahlendem Sonnenschein erfuhren die Teilnehmer viel Wissenswertes aus erster Hand. Abschließend besuchte die Gruppe das Grab des Heiligen Bonifatius.

Die Verabschiedung erfolgte im Hochaltarraum des Doms, der nur selten besichtigt werden darf.
Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 18.01.2018
EU-Steuer auf Kunststoff weder zielfŘhrend, noch legitimiert
Gesundheitsinnovationen nicht mit Plastikmüll vergleichen „Wir müssen im Interesse unserer Weltmeere,...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 18.01.2018
EZB muss ethische Anlageprinzipien einhalten
„Die Europäische Zentralbank wird ihrer besonderen Vorbildfunktion, ethische Leitplanken am Finanzmarkt einz...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 15.01.2018
Erasmus-Summer School in Ungarn mit innovativem Trainingskonzept
Im EU-geförderten BKU-Projekt „Youth for Entrepreneurship and Business Ethics“ findet vom 17. bis zum ...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 10.01.2018
KŘnftige Generationen nicht noch stńrker belasten
Der Bund Katholischer Unternehmer e.V. (BKU) warnt vor einer Ausweitung der umlagefinanzierten Gesetzlichen Krankenversi...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 13.12.2017
Ordnungspolitik fńngt bei der Sprache an
Ordnungspolitik fängt bei der Sprache an: Eine geringere Steuerlast ist noch lange keine Subvention VW-Chef M...
mehr