Neuigkeiten

BKU Wallfahrt nach Aachen

Heiligtumfahrt 2014

So eine Heiligtumsfahrt ist ein besonderes Ereignis und ermöglichte uns, auf Tuchfühlung mit dem Geheimnis Gottes zu gehen, und zwar in Gemeinschaft mit vielen vielen anderen Christen. Was diese Tuchfühlung auslöst, ist höchst persönlich. Mancher von uns ist für diesen Moment hunderte Kilometer gereist, hat die Strapazen eines langen Pilgerweges auf sich genommen. In  zwei Pilgermessen, dem Morgenlob und dem Wallfahrtsweg von Kornelimünster nach Aachen gab es die Gelegenheit, dem Heilsversprechen nahe zu kommen, das sich mit den Heiligtümern in Aachen verbindet.
Der Pilgerstab
Aachen - Die zum Teil sehr tiefe Begegnung mit Gott, mit Jesus Christus, mit Maria und Johannes dem Täufer hinterließ Spuren. Zumal sie nicht isoliert geschah, sondern eingebettet war: in die Gemeinschaft der Gläubigen, in eine feierliche Liturgie, aber in diesem Jahr eben auch in ein reiches Spektrum begleitender Angebote, Aktionen, Ausstellungen, Pilgerwegen. Rund um den Dom brodelte deutlich spürbar das Leben mit einem etwas anderen Zungenschlag als sonst. Eine heitere, offene Atmosphäre lag über der Stadt. Vielfältige Begegnungen, oft unerwartet, durchbrachen die Routine des Lebens. Kontakte frischten sich auf, wurden neu geknüpft.
BKU-Mitglied Alfons Langhanki: "Wir haben die Wallfahrt als eine deutliche Aussage für die christliche Ausrichtung des BKU und zur persönlichen Einkehr wahrgenommen. Beeindruckt hat uns die tiefe Frömmigkeit der Heiligtumswallfahrer und die Verehrung der Heiligtümer. Meine Frau und ich waren gern in dieser sehr angenehmen Pilgergemeinschaft dabei."

Wildfremde Menschen fanden über die Heiligtumsfahrt zueinander, im Wissen darüber, dass sie der Glaube verbindet oder zumindest eine Basis schafft für einen Austausch, was wichtig ist im Leben und in der Gesellschaft.

„In einer Zeit, in der inflationär von Werten und Nachhaltigkeit gesprochen wird, kann man gerade auf einer solchen Wallfahrt den wahren Wert von Gottes sakramentaler Nähe und Barmherzigkeit erfahren", sagte Michael Bommers, Leiter des BKU-Arbeitskreises Christliche Spiritualität und Organisator der Wallfahrt. "Ein Prediger sagte treffend: Wichtiger als die Frage, ob die Reliquien echt sind, ist die Frage, ob unser Glaube echt ist“, zitierte Bommers.
Bilderserie
Impressionen
Aktuelles
Regionale Termine
Presseschau
BKU-Pressemitteilung vom 18.01.2018
EU-Steuer auf Kunststoff weder zielfŘhrend, noch legitimiert
Gesundheitsinnovationen nicht mit Plastikmüll vergleichen „Wir müssen im Interesse unserer Weltmeere,...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 18.01.2018
EZB muss ethische Anlageprinzipien einhalten
„Die Europäische Zentralbank wird ihrer besonderen Vorbildfunktion, ethische Leitplanken am Finanzmarkt einz...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 15.01.2018
Erasmus-Summer School in Ungarn mit innovativem Trainingskonzept
Im EU-geförderten BKU-Projekt „Youth for Entrepreneurship and Business Ethics“ findet vom 17. bis zum ...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 10.01.2018
KŘnftige Generationen nicht noch stńrker belasten
Der Bund Katholischer Unternehmer e.V. (BKU) warnt vor einer Ausweitung der umlagefinanzierten Gesetzlichen Krankenversi...
mehr
BKU-Pressemitteilung vom 13.12.2017
Ordnungspolitik fńngt bei der Sprache an
Ordnungspolitik fängt bei der Sprache an: Eine geringere Steuerlast ist noch lange keine Subvention VW-Chef M...
mehr